Herzogin Kate bricht Schweigen über Megxit: "Schwere Zeit"

So ging es den Royals nach Megxit und Corona-Krise

Lange hüllten sich die Royals über die Geschehnisse der letzten Monate in Schweigen, doch ausgerechnet Herzogin Kate, 38, offenbarte jetzt erstmals, wie es ihr und ihrer Familie nach dem Rücktritt von Herzogin Meghan, 38, und Prinz Harry, 35, ergangen ist.

Jetzt spricht Herzogin Kate

Wie ist das Verhältnis zwischen Herzogin Meghan, Prinz Harry, Prinz William und Herzogin Kate nach dem Megxit? Wie geht es den Royals nach dem überraschenden Rücktritt der Sussexes? Und wie geht es für die Königsfamilie weiter? Fragen über Fragen, die sich so manch ein Royal-Fan in den letzten Wochen wahrscheinlich gestellt haben dürfte.

Nicht nur der Rücktritt von Prinz Harry und Herzogin Meghan, sondern auch die Corona-Krise machte den übrigen Royals mächtig zu schaffen. Prinz Charles infizierte sich sogar mit Covid-19 und für Prinz William und Herzogin Kate fiel dadurch mehr Arbeit denn je an.

So ging es den Royals nach dem Megxit

Jetzt sprach die Ehefrau des künftigen Thronfolgers erstmals darüber, wie es ihr in den letzten Wochen wirklich ergangen ist. Die Dreifach-Mama nahm letzte Woche an einer virtuellen Schulversammlung teil und offenbarte, dass die letzten Wochen auch für sie und ihre Familie eine große Herausforderung gewesen sei.

Mehr zu den britischen Royals:

 

Spielt sie hier auf Prinz Harry & Herzogin Meghan an?

So habe Herzogin Kate nach eigenen Angaben "eine schwere Zeit durchgemacht" wie unter anderem "us.hola.com" berichtet:

Wir haben alle unsere Höhen und Tiefen, besonders wenn sich Dinge in unserem Leben ändern, wie sie es in letzter Zeit auf so viele Arten getan haben. Dies kann dazu führen, dass wir eine Vielzahl unterschiedlicher Gefühle haben,

so die 38-Jährige.

Eine Aussage, die viel Raum für Spekulation lässt und darauf schließen lassen könnte, dass sie unter anderem auch von dem Rücktritt ihres Schwagers und seiner Ehefrau spricht.

Manchmal können diese Gefühle gut sein, aber manchmal können sie unangenehm sein und wir fühlen uns besorgt, wütend oder verärgert,

erklärt die Ehefrau von Prinz William weiter. Dennoch scheint Kate nach vorn zu schauen und den Schülern Mut machen zu wollen - vor allem in der aktuellen Corona-Krise: "Es war eine schwierige Zeit für uns alle. Aber es ist wichtig zu wissen, dass diese Gefühle und Frustrationen völlig normal sind und nicht ewig anhalten.“

Ob sie damit vielleicht auch die angeblich angespannte Beziehung zu den Sussexes meint? Es wäre den Royals zu wünschen, dass sie auch in diesem Fall alle angeblichen Streitigkeiten hinter sich lassen könnten …

Glaubst du, dass Herzogin Kate mit ihren Aussagen wirklich auch Harry und Meghan gemeint haben könnte?

%
0
%
0