Herzogin Kate & Prinz William: Geheimes Abkommen mit der Queen!

Das wusste niemand über die Cambridges

Herzogin Kate und Prinz William, beide 37, sind die Vorzeige-Royals schlechthin! Doch was viele nicht wissen: Die Cambridges brechen häufiger als gedacht die royalen Regeln ...

Kate & William: von den Royal-Fans geliebt!

Für die Öffentlichkeit ist es ganz einfach: Herzogin Meghan und Prinz Harry werden für jeden Fehltritt verurteilt - Kate und William nicht. Neuester Skandal: Die Sussexes reisten kürzlich innerhalb von elf Tagen vier Mal mit einem Privatjet, bei dem der CO2-Ausstoß sieben Mal so hoch sein soll, als bei einem größeren Flugzeug voller Passagiere. Dabei predigen Harry und Meghan ständig, sich für den Klimaschutz einzusetzen. Für viele Briten ein Widerspruch.

William reiste während der Negativ-Schlagzeilen um seinen Bruder und dessen Frau in Billig-Airlines und zack - mal wieder standen die Dreifacheltern in der Öffentlichkeit besser da. So einfach kann es gehen!

 

Gefährliches Abkommen mit der Queen

Doch was viele nicht wissen: Die Cambridges brechen auch Regeln - und das sogar recht häufig. Wie das "Hello!"-Magazin berichtet, gibt das königliche Protokoll nämlich vor, dass niemals zwei Thronfolger in einem Flugzeug reisen dürfen. Die Angst sei zu groß, dass man im Notfall ohne Nachfolger dastehe.

Doch selbstverständlich reisen William und Kate nicht gerne ohne ihren Sohnemann George (3. Thronfolger). Für ihre Fernreisen nach Australien und Neuseeland soll daher die komplette Familie Cambridge in einem Flugzeug gesessen haben - trotz des strengen Protokolls. 

 

Embed from Getty Images

 

ABER: Für diese Reisen haben sich William und Kate angeblich den Segen der Queen geholt. Denn ohne ihre Erlaubnis hätte William nicht mit George zusammen in einem Flugzeug sitzen dürfen. Es sei sogar schon mal dazu gekommen, dass der inzwischen Sechsjährige und sein Papa im Cockpit eines Kampfjets der Royal Air Force reisen mussten. Sicherheit geht eben vor!

Tja, als Royal hat man es eben nicht immer leicht. Doch dank der Unterstützung der Queen kann man über solche "kleinen" Vorgaben doch mit Sicherheit schnell hinwegsehen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Herzogin Kate: Diven-Alarm

Herzogin Kate zu Meghan: "Du wirst Harry verlieren!"