Herzogin Kate & Prinz William: Meghan ist schwanger – doch sie hüllen sich in Schweigen

Die Sussexes erwarten erneut ein Baby

Herzogin Meghan, 39, und Prinz Harry, 36, erwarten erneut ein Baby, doch die Reaktion des Palastes fällt anders aus, als viele Royal-Fans wahrscheinlich erwartet hätten, denn Herzogin Kate, 39, und Prinz William, 39, schweigen bislang zur Schwangerschaft ihrer Schwägerin.

Herzogin Meghan erwartet wieder ein Baby

Es war die schönste Überraschung zum Valentinstag: Herzogin Meghan und Prinz Harry erwarten tatsächlich wieder ein Baby. Erst im November hatte die 39-Jährige in einem berührenden Artikel von dem wohl schlimmsten Erlebnis ihres Lebens berichtet, denn im Juli 2020 erlitt die Ex-Schauspielerin eine Fehlgeburt.

Nun darf sich der kleine Archie, der im Mai seinen 2. Geburtstag feiert, aber tatsächlich über ein Geschwisterchen freuen. In dem offiziellen Statement, das der "Harpers Bazaar" vorliegt, heißt es:

Wir können bestätigen, dass Archie bald ein großer Bruder sein wird. Der Duke und die Duchess of Sussex sind überglücklich, ihr zweites Kind zu erwarten.

Auch ein erstes Foto mit Babybauch ließ das Paar bereits veröffentlichen. Darauf zu sehen ist Herzogin Meghan, die ihren Kopf auf das Bein von Prinz Harry gelegt hat, beide lächeln sich überglücklich an - und die Hand der 39-Jährigen liegt auf einer deutlich sichtbaren Babykugel!

 

SO reagiert der Palast auf die Baby-News

Erwartungsgemäß reagierte auch der britische Palast auf die Baby-News von Herzogin Meghan und Prinz Harry:

Ihre Majestät, der Herzog von Edinburgh, der Prinz von Wales und die gesamte Familie sind entzückt,

heißt es in dem knappen Statement, man wünsche Harry und Meghan "alles Gute".

Mehr zu Meghan & Harry liest du hier:

 

 

Kate und William werden nicht erwähnt

Auffällig an diesem Statement: Ausgerechnet Bruder Prinz William und Schwägerin Herzogin Kate werden in dem Statement nicht genannt. Absicht oder nur ein Versehen? Unklar, doch auch auf ihrem offiziellen Instagram-Account findet man bislang keine Glückwünsche.

Seit Monaten soll das Verhältnis zwischen den Cambridges und den Sussexes angespannt sein, vor allem die beiden Brüder sollen sich laut verschiedener Insider-Berichte nicht mehr viel zu sagen haben. Auch zwischen Herzogin Kate und Herzogin Meghan sollen es in der Vergangenheit viele Differenzen gegeben haben.

Sind die Royals sauer? "Kein Statement war vorbereitet"

Doch damit nicht genug, denn Royal-Expetter Emily Andrews äußerte gegenüber der "Daily Mail" einen weiteren Verdacht: "Die Sussexes haben der Royal Family anscheinend ihre frohe Botschaft mitgeteilt, aber scheinbar nicht, dass sie dies bekannt geben würden. Die heutige Ankündigung überraschte die Palast-Mitarbeiter, kein Statement war vorbereitet.“

Auch im Januar 2020 entschieden sich Herzogin Meghan und Prinz Harry im Alleingang zur Verkündung ihrer Rücktritts-Entscheidung. Angeblich hatte das britische Königshaus gerade mal zehn Minuten Zeit, um sich auf den besagten Instagram-Post vorzubereiten. Ob Es jetzt wirklich ähnlich war, darüber lässt sich nur spekulieren.

Glaubst du, dass Kate und William bewusst nicht erwähnt wurden?

%
0
%
0