Herzogin Kate: Stich ins Herz für Herzogin Meghan

Die Queen ehrt die Frau von Prinz William auf besondere Weise

Ist Herzogin Kate, 37, die Beliebtere im britischen Königshaus? Der Frau von Prinz William, 36, wurde jetzt nämlich eine ganz besondere Ehre zuteil, die für Herzogin Meghan, 37, ein tiefer Stich ins Herz sein dürfte.

Besondere Ehre für Kate

Am 29. April feierten Herzogin Kate und Prinz William Blechhochzeit! Seit acht Jahren gehen die Herzogin und der Herzog als Eheleute durchs Leben. Ihre Liebe krönen die drei gemeinsamen Kinder George, Charlotte und Louis! Dass die Ehe des royalen Vorzeige-Paares so gut läuft und Katherine ihren Pflichten als Frau vom zukünftigen König nachgeht, sollte jetzt von Queen Elizabeth II. belohnt werden.

Die Queen hat der 37-Jährigen laut "Daily Mail" an ihrem achten Hochzeitstag mit dem höchsten Titel ausgezeichnet, den sie verleihen kann. Die Herzogin von Cambridge ist jetzt eine "Dame Grand Cross of the Royal Victorian Order". Dieser Ordenstitel hat denselben Rang wie ein Ritterorden und nur die Queen persönlich kann ihn verleihen.

Was für eine Ehre! Der Titel gilt als Dankeschön für Kates Einsatz im Namen der Krone. In Zukunft darf Kate bei Staatsanlässen eine blaue Scherpe mit dem Orden tragen und die Buchstaben "GCVO" hinter ihren Namen setzen. Am 3. Mai wird sie dann sogar zum ersten Mal dem Gedenkgottesdienst des Royal Victorian Order auf Schloß Windsor beiwohnen.

Mit dieser Ehre wurden schon Camilla, Prinzessin Anne, Gräfin Sophie und die Herzogin von Gloucester ausgezeichnet. Die Frau von William fühle sich "sehr geehrt", gab sie bekannt. Einer, der die neuesten Ereignisse gar nicht gefallen dürften, ist Herzogin Meghan!

 

Embed from Getty Images

 

 

Herzogin Meghan gilt als "Monster" im Königshaus

Dass Kate die Briten auf ihrer Seite hat und Meghan nicht, ist kein Geheimnis! Sogar die Palastmitarbeiter sollen ein Problem mit der ehemaligen Schauspielerin haben. Drei Angestellte von ihr sollen im vergangenen Jahr das Handtuch geworfen haben. 

Ein Mitglied des Haushalts zu verlieren kann jedem passieren. Aber drei (Anm. d. Red., Mitglieder) innerhalb von wenigen Monaten zu verlieren, sieht aus wie eine Massenflucht,

so ein Mitarbeiter des Palastes gegenüber "Daily Mail". Der starke Eigenwille der Herzogin sei immer wieder der Grund für die ständigen Streitereien. Auch die ehemalige Agentin der früheren "Suits"-Darstellerin behauptete Medienberichten zufolge, dass die 37-Jährige sehr schwierig sei - nicht nur, was ihre Outfits angehe, sondern auch bezüglich der Leute, die sie umgeben. Und weil die Angestellten es satthatten, wie sich Meghan verhielt, sollen sie ihr intern den ziemlich fiesen Spitznamen 'Hurricane Meghan' gegeben haben. 

"Radar Online" will von einem Insider erfahren haben, dass auch noch ein vierter Angestellter des Palastes, der Pilot, nur wegen Meghan hingeschmissen habe. Er sei angeblich immer wieder für private Botenflüge missbraucht worden - sogar, um Meghans Schwangerschaftsgelüste zu befriedigen. Der Flugzeugführer habe sich ausgenutzt und wie ein Lieferservice gefühlt, heißt es. Autsch!

Sie stellt ständig unverschämte Ansprüche,

meinte ein Insider. Während Meghan aber offenbar mit aller Macht darum kämpft, vom Volk und dem britischen Königshaus gemocht zu werden, scheint Kate das bereits gelungen zu sein!

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Prinz William: Seitenhieb gegen Prinz Harry & Herzogin Meghan

Herzogin Meghan: Heimtückischer Angriff auf Kate!