Herzogin Kate: William verliert die Nerven - und sie ist der Grund 

"Einer seiner Trigger"

Herzogin Kate, 39, und Prinz William, 39, gelten als ein Herz und eine Seele. Doch es gibt etwas, dass die Beziehung des königlichen Traumpaares schwer belastet.

  • Herzogin Kate und Prinz William wirken in der Öffentlichkeit stets harmonisch zusammen.
  • Das Paar unterstützt sich bei wichtigen Projekten auch gegenseitig.
  • Doch William hat eine große Schwäche.

Herzogin Kate: Darum ist sie so beliebt 

Herzogin Kate und Prinz William gelten als die Hoffnung der britischen Monarchie. Der Thronfolger und seine Frau sind bei den Briten wesentlich populärer als Williams Vater Prinz Charles und viele wünschen sich, dass die beiden möglichst bald nach Queen Elizabeth II. zu König und Königin gekrönt werden. Das kommt sicher auch daher, dass die Ehe von William und Kate verglichen mit der von Charles und Diana erstaunlich skandalfrei abläuft. Betrügereien, öffentliche Schlammschlachten und peinliche Auftritte sucht man bei den beiden vergebens. Doch selbst bei den nach außen hin so harmonischen Cambridges gibt es etwas, das die Idylle empfindlich stört.

Herzogin Kate: Wird William für sie zum Problem? 

Denn Prinz William hat einen Charakterzug an sich, der für Kate sicher manchmal alles andere als einfach zu ertragen ist. Der Herzog von Cambridge gilt als extrem temperamentvoll, ein Insider sprach gar davon, er habe eine "kurze Zündschnur". Keine einfache Aufgabe für Kate, die Launen ihres Mannes im Zaum halten zu müssen. Zwar ist von öffentlichen Wutausbrüchen Williams bisher nur wenig bekannt - abgesehen von seiner sehr deutlichen Reaktion auf das Skandalinterview der Sussexes im vergangenen Jahr. Doch es gibt ein Thema, bei dem William wohl regelmäßig die Nerven verliert. Und das hat ausgerechnet mit seiner Liebsten zu tun.

Herzogin Kate: Darum geht es mit William manchmal durch 

Gegenüber der "Dailymail" packte nun eine anonyme Quelle aus, die anscheinend Einsichten in den privaten Alltag der Cambridges hat. Und sie enthüllt ein pikantes Detail über William.

Er verliert die Nerven, wenn es auch nur das geringste Anzeichen gibt, dass Kate herablassend behandelt wird und biegt das sehr schnell wieder gerade.

Offenbar ist es für William extrem wichtig, seine Frau vor negativen Erfahrungen zu schützen, erzählt die Quelle weiter:

Es ist einer seiner Trigger.

 Keine leichte Situation - weder für Kate, die mit den gelegentlichen Eskapaden ihres Mannes umgehen muss, noch für William, der wohl öfter der Meinung sein scheint, seine Frau werde nicht mit dem angemessenen Respekt behandelt. 

Herzogin Kate: Will ihr Mann sie beschützen? 

Wie ausgeprägt sein Beschützerinstinkt ist, zeigt auch eine weitere Anekdote, die die Quelle gegenüber der Zeitung verriet. "Über die Jahre haben sich Leute viele großartige Dinge für sie ausgedacht, aber wenn die in einer abwertenden Art vorgetragen worden, hat er mit ihnen kurzen Prozess gemacht." Ganz schön harter Tobak. Doch Kate scheint sich inzwischen daran gewöhnt zu haben, dass die Gefühle hin und wieder mit ihrem Mann durchgehen, hat man den Eindruck. Wie die Cambridges privat mit dem Problem umgehen, wissen am Ende natürlich nur sie selbst. 

Verwendete Quellen: The Royal Observer

Glaubst du, dass die Situation für Kate manchmal schwierig ist?

%
0
%
0