Herzogin Meghan: Der Queen platzt der Kragen!

Meghans Star-Allüren sorgen für Ärger im Königshaus

Queen Elizabeth II., 92, hat die Nase voll! Die Star-Allüren von Herzogin Meghan, 37, bringen die Oma von Prinz Harry, 34, jetzt endgültig auf die Palme!

Meghan & Harry: Umzug verzögert sich!

Der Umzug der Herzogin und des Herzogs von Sussex nach Frogmore Cottage sorgt seit Tag eins für Gesprächsstoff. Haben sich die Brüder Harry und William, die seit Jahren zusammengelebt haben, etwa zerstritten? Angeblich nein! Denn der Rotschopf und seine schwangere Frau Meghan ziehen Medienberichten zufolge nur aufs Land, um sich auf ihre eigene kleine Familie zu konzentrieren.

Doch bevor die angehenden Eltern vom Kensington Palast in ihr neues trautes Heim ziehen, soll das Häuschen grundsaniert und umgebaut werden. Die Umbauarbeiten ziehen sich Medienberichten allerdings seit Wochen hin, sodass Herzogin Meghan und Prinz Harry nicht umziehen können. Dabei rückt der Geburtstermin des royalen Nachwuchses immer näher ... Für die Queen Grund genug, sich über die ehemalige Schauspielerin zu echauffieren.

 

3,5 Millionen Euro für Renovierungen

Laut "The Sun" dauere der Umbau nur länger, weil Meghan alle möglichen Extras verlange. Sie wünsche sich zusätzliche Badezimmer und habe etliche Wände einreißen lassen, um die vorhandenen Räume zu vergrößern. Vor allem die Gästezimmer sollen mehr "Stil" bekommen, heißt es. Aber wen will der Ex-"Suits"-Star beeindrucken? Andere Medien schreiben sogar, dass Meghan und Harry wegen des Fluglärms vom nahen Heathrow Airport schalldämmende Platten in ihr Haus einbauen lassen. Angeblich zum Preis von mehr als 60.000 Euro ... Dabei sollen die Renovierungskosten sowieso schon bei knapp 3,5 Millionen Euro liegen. 

Eigentlich hätten die werdenden Eltern bereits diese Woche dort einziehen sollen, aber die extravaganten Pläne der 37-Jährigen sollen das Projekt verzögern. Die Queen soll von Meghans Extrawünschen alles andere als begeistert sein. Dabei möchten sich die Herzogin und der Herzog von Sussex in ihrem neuen Zuhause vermutlich einfach nur wohlfühlen ... Der Umzug nach England war für die gebürtige Amerikanerin sowieso schon eine enorme Veränderung ...

 

Embed from Getty Images

Die Queen zieht drastische Konsequenzen

Prinz Harry und seine große Liebe Meghan bekommen laut "Mail on Sunday" jetzt sogar extra einen Aufpasser, der höchstpersönlich von der Queen ausgesucht wurde. Damit bei den Verliebten die Bäume nicht zu sehr in den Himmel ragen, habe die wachsame 92-Jährige jetzt reagiert. Sie soll den ehemaligen Hofbeamten Sir Christopher Geidt, Elizabeths Ex-Privatsekretär, in den Palast zurückgeholt haben, nachdem er vor zwei Jahren gekündet hatte.

Er wurde nun zum "Permanent Lord in Waiting" ernannt und seine Hauptaufgabe sei es, Harry und Meghan diskret, aber hartnäckig im Zaum zu halten. So, so ...

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Herzogin Meghan: Alarm im Palast - kommt das Royal Baby?

Herzogin Meghan: Geht's noch?