Herzogin Meghan: Diese Promis hassen sie

Böse Lästereien gegen Harrys Frau

Ihr Glück könnte perfekt sein. Vor vier Wochen heiratete Herzogin Meghan, 36, ihre große Liebe Prinz Harry, 33 und wurde zum Mitglied der britischen Königsfamilie. Aber nicht jeder freut sich darüber. Ausgerechnet ein paar Promis lästern gewaltig über die ehemalige Schauspielerin.

Hat die Ehe mit Prinz Harry keine Chance?

Die ganze Welt liebt Herzogin Meghan. Die ganze Welt? Nicht ganz. Einige Promis machen keinen Hehl daraus, wie sehr sie Harrys Ehefrau verabscheuen. Und was sie sagen, klingt ganz und gar nicht nett.

Sie ist nur eine zufällige Prinzessin“, lästerte beispielsweise Wendy Williams. Die amerikanische Talkshow-Queen lässt kein gutes Haar an Herzogin Meghan, die einmal Teil ihrer Show werden wollte.

Sie ist ein bisschen wie ein Joker, weil sie ein ,Deal or no Deal'-Mädchen war. Sie ist ein Mädchen, das gerne spielt,

erklärte die 53-Jährige mit spitzer Zunge. Sie bezweifelt außerdem, dass die Ehe mit Harry halten wird: „Sie umgibt viel zu viel Drama, das wird nicht funktionieren.

 

Erst Freundschaft, dann Funkstille

Auch der britische Journalist Piers Morgan kann das neueste Mitglied der britischen Königsfamilie nicht leiden. Was er über eine Begegnung mit Herzogin Meghan erzählt, lässt aufhorchen:

Ich liebe ,Suits', die Serie, bei der sie mitgespielt hat. Also fing ich an, ihr bei Twitter zu folgen. Keine zehn Sekunden später bekam ich eine Direktnachricht von ihr. Sie sagte, dass sie ein großer Fan von mir sei.

 Kurze Zeit später trafen sie sich in einem Pub in Wimbledon. 

Und da saßen wir. 90 Minuten nur Meghan und ich – gute Kumpel.

Doch die neue Freundschaft kühlte sich schnell wieder ab. Denn plötzlich meldete sich der Hollywood-Star nicht mehr:

Dann gab es nur noch Schweigen. Sie war wie vom Radar verschwunden.  

 Warum sich der Hollywood-Star nach der netten Begegnung so verhalten hat, weiß der Journalist bis heute nicht. Seitdem ist Piers Morgan allerdings kein Fan der Schauspielerin mehr.

 

 

Spielt Harrys Frau nur allen etwas vor?

Auch Katie Hopkins reiht sich ein im Kreis der Meghan-Kritiker. Nachdem der britische Fernsehstar bereits die Social-Media-Aktivitäten der Amerikanerin kritisiert hatte, holte sie im Februar zum nächsten Schlag aus. Sie nannte den ehemaligen „Suits“-Star eine „billige Prinzessin Diana mit einem oscarreifen, unschuldigen Gesicht“.

Das ist aber nichts im Vergleich, was Fernsehpersönlichkeit Chrissie Swan vom Stapel liess:

Aus irgendeinem Grund, bin ich noch nicht warm mit ihr geworden. Es ist ihre Art und Weise. Sie sieht aus, als würde sie performen. Für mich wirkt es so, als sei ihre ganze Demut gespielt.

Autsch! Doch Swan ging noch weiter: „Ich bin nicht so sicher, dass sie ihren Mann so sehr liebt, wie ihre neue Rolle.“ Für ihren Kommentar musste die Australierin selbst auch einiges einstecken. Sie wurde von Fans angefeindet und sogar als „Mobberin“ betitelt.

Herzogin Meghan hat auf die ganzen Hass-Kommentare nicht reagiert. Eins ist jedoch klar: Sie wird sich in Zukunft ein dickes Fell zulegen müssen. Denn es werden sicher nicht die letzten Lästereien gewesen sein.

 

 

 

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News

Artikel enthält Affiliate-Links