Herzogin Meghan: Eiskaltes Ultimatum

Thomas Markle wird vor eine knallharte Entscheidung gestellt

Das Verhältnis zwischen Herzogin Meghan und ihrem Vater ist alles andere als harmonisch.  Nun soll die Herzogin Thomas Markle ein Ultimatum gestellt haben: Er solle nicht mehr mit der Presse sprechen und sich zudem vom Rest der Familie distanzieren – auch von seiner zweiten Tochter Samantha. Meghans Halbschwester Samantha Grant plant ein Enthüllungsbuch, das pünktlich zur Geburt von Meghans und Harrys Kind veröffentlicht werden soll. 

Herzogin Meghan, 37, hat die Nase voll von dem Familienchaos. Immer wieder sorgte ihr Vater Thomas Markle, 74, für Negativschlagzeilen, indem er private Details seiner Tochter ausplauderte. Damit soll jetzt aber Schluss sein, denn Meghan soll ihm ein knallhartes Ultimatum gestellt haben. 

Vater Thomas Markle erhebt schwere Vorwürfe

Kaum eine Woche vergeht, in der sich Herzogin Meghan nicht mit Negativschlagzeilen beschäftigen muss. Vor Kurzem meldete sich nach einer längeren Pause auch Vater Thomas Markel erneut zu Wort und nutzte die Gelegenheit, um das britische Königshaus mächtig zu attackieren. Der 74-Jährige beschwerte sich im Interview mit „Mail on Sunday" darüber, dass seit der Hochzeit im Mai Funkstille zwischen ihm und seiner Tochter herrsche. Weiter sei er sauer, dass er als ausschließlicher Sündenbock der Familie dargestellt werde, denn er sei schließlich nicht der Einzige, der in der Vergangenheit Fehler gemacht haben soll. 

Auch in Zukunft wolle sich der 74-Jährige nicht den Mund verbieten lassen: „Ich bin raus geekelt worden und kann nicht schweigen. Ich habe dutzende Versuche unternommen, meine Tochter per Text und Brief zu erreichen, aber sie und Harry haben eine 'Wand der Stille' errichtet. 

Herzogin Meghan stellt eiskaltes Ultimatum 

Doch Meghan reicht's! Wie eine Freundin der Herzogin gegenüber „Vanity Fair“ verriet, soll frühere „Suits“-Schauspielerin ihrem Vater eine knallharte Ansage gemacht haben. 

Sie sagte ihm, dass er nicht einfach mit der Presse sprechen könne. Aber er tut das immer wieder und so hat sie das Gefühl, dass sie ihm nicht trauen kann

erklärte die nahestehende Quelle. Die Beziehung der beiden könne nur bestehen, wenn er still sei.

Meghan hat auch gesagt, wenn sie eine Beziehung haben wollen, dann muss er den Kontakt zur restlichen Familie abbrechen, einschließlich Samantha, die Meghan für viele Probleme mit ihrem Vater verantwortlich macht,

gab die Insiderin außerdem preis.

 

 

Enthüllungsbuch über Meghan 

Doch die Vertraute der Herzogin hegt Bedenken angesichts dieser Worte.

Was auch immer Samantha getan hat, sie ist immer noch Thomas’ Tochter. Das ist eine ganz schön harte Ansage,

urteilte die Bekannte. Damit bleibt abzuwarten, wann der Familienstreit jemals ein Ende findet – aktuell plant Samantha ein Enthüllungsbuch über ihre Halbschwester, das pünktlich zur Geburt von Meghans und Harrys Kind auf den Markt kommen soll.

Kannst du Meghans Ultimatum verstehen? Stimme unten ab! 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren: 

Herzogin Meghan: Ihr Vater erhebt schwere Vorwürfe

Herzogin Meghan: „Sie ist ein Teufel!“

Herzogin Meghan: Sex-Skandal zerstört alles

Kannst du Meghans Ultimatum verstehen?

%
0
%
0