Herzogin Meghan: Heftige Beleidigung

Stich ins Herz für Prinz Harrys Ehefrau

Herzogin Meghan, 37, hat es nicht leicht! Die ehemalige Schauspielerin muss sich seit ihrem Einzug ins britische Königshaus einiges gefallen lassen. Doch nun scheinen ihre royalen Gegner den Bogen überspannt zu haben ...

Fieser Titel für die Herzogin

"Monster Meghan", "Hurricane Meghan" und viele weitere heimliche Spitznamen soll die Frau von Prinz Harry inzwischen von Palastmitarbeitern erhalten haben. Doch neuesten Medienberichten zufolge hat sie nun einen neuen Titel verpasst bekommen - und der dürfte der emanzipierten Meghan übel aufstoßen.

In Berufung auf die "Sunday Times" berichtet die Boulevardzeitung "Sun", dass die 37-Jährige in royalen Kreisen den Namen "Status Ehefrau" trägt. Dieser Bezeichnung nach zu urteilen, gehe es Meghan nur darum, einen Mann zu heiraten, der eine gute Bildung genossen, hohes Ansehen und einen hohen Stand hat. Mit Prinz Harry habe sie da den richtigen Mann an ihrer Seite, heißt es. Autsch!

 

Stich ins Herz für Meghan

Der fiese Titel dürfte für Meghan ein weiterer Schlag ins Gesicht sein. Denn die ehemalige "Suits"-Darstellerin hat sich bereits vor der Ehe mit dem royalen Rotschopf einen Namen als angesagte Schauspielerin gemacht und sich selbst ein Multi-Millionen Vermögen erarbeitet. Dass ausgerechnet ihr, die seit Beginn der Beziehung auf die royalen Regeln pfeift und sich auch bei der Erziehung ihres Sohnes Archie von niemandem reinreden lassen möchte, den "Status Ehefrau" bekommen hat, könnte ihr einen Stich versetzen ...

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Herzogin Meghan: Erschreckend! Palastmitarbeiter planen ihren Untergang

Harry und Meghan: Endgültiger Bruch mit William und Kate