Herzogin Meghan: Ihr Baby ist da!

Prinz Harry und sie sind wieder Eltern

Herzogin Meghan, 39, und Prinz Harry, 36, haben ihr zweites Kind bekommen. Ihre Tochter kam am 04. Juni in Santa Barbara zur Welt.

Herzogin Meghan: Zweites Baby mit Prinz Harry 

Herzogin Meghan und Prinz Harry sind wieder Eltern geworden. Wie die Sussexes über ihre Website "Archewell" am 06. Juni mitteilten, hat Meghan ein gesundes Mädchen zur Welt gebracht. Das Paar verkündete die freudigen Nachrichten mit den Worten:

Mit großer Freude begrüßen Prinz Harry und Meghan, der Herzog und die Herzogin von Sussex, ihre Tochter Lilibet 'Lili' Diana Mountbatten-Windsor auf der Welt. Lili wurde am Freitag, den 4. Juni um 11:40 Uhr in der vertrauten Obhut der Ärzte und Mitarbeiter des Santa Barbara Cottage Hospital in Santa Barbara, CA, geboren. Mutter und Kind sind gesund und munter und haben sich zuhause eingelebt.

Und ein weiteres Detail, über das im Vorfeld viel spekuliert worden war, sollte sich mit der freudigen News bestätigen. 

Herzogin Meghan: So heißt ihre kleine Tochter

Nach Söhnchen Archie ist es für Harry und Meghan nun das zweite Kind. Und glaubt man ihren Aussagen im Interview mit Oprah Winfrey soll ihre Familienplanung damit abgeschlossen sein. Über einen möglichen Namen für die Urenkelin der Queen war im Vorfeld viel spekuliert worden. Experten nahmen an, dass Harry und Meghan die Gelegenheit nutzen würden, um an Harrys verstorbene Mutter Diana zu erinnern. Und sie sollten Recht behalten: Mit vollem Namen heißt das süße Mädchen Lilibet Diana Mountbatten-Windsor.

Zuletzt hielten es viele ebenfalls für möglich, dass Harry seinen Großvater, den verstorbenen Prinz Philip, bei der Namenswahl ebenfalls bedenken würde. "Philipa" war ein hoch gehandelter Name bei den Buchmachern, wie die "Dailymail" berichtete. 

Das könnte dich auch interessieren: 

Herzogin Meghan: Wann lernt die Queen ihre Urenkelin kennen? 

Für Queen Elizabeth ist die kleine Lili bereits das elfte Urenkelkind. Wann die Queen Harrys Tochter zum ersten Mal persönlich begrüßen kann, ist aktuell aufgrund der Corona-Pandemie noch unklar. Immerhin lebt das Paar in den USA, kann deshalb nicht einfach so nach England einreisen. Auch Harry musste bei seiner Rückkehr nach England zur Beerdigung von Prinz Philip einige Tage in Quarantäne im Frogmore Cottage verbringen, bevor er sich zum Rest der Familie begeben durfte.

Meghan selbst wurde damals von ihren Ärzten davon abgeraten, nach England zu reisen. Kurz nach Philips Beerdigung wurde allerdings bekannt, dass Herzogin Meghan und ihr Sohn Archie auch per Videocall mit Elizabeth sprechen. Vielleicht kann die Königin das neueste Familienmitglied so zumindest in naher Zukunft einmal zu Gesicht bekommen. Harry und Meghan werden sich nun wohl aber erst einmal ganz auf ihre neues Leben zu viert konzentrieren und die erste Zeit mit ihrem kleinen Baby sicher ganz besonders genießen.

Glaubst du, die Queen wird ihre Urenkelin bald sehen können?

%
0
%
0