Herzogin Meghan: Krasser Baby-Druck!

„Wenn sie bis Februar nicht schwanger ist, hat sie ein Problem“

Der Druck für Meghan, 36, ist laut eines Royal-Experten groß. Die ganze Welt wartet nach der Märchenhochzeit darauf, dass die frischgebackene Herzogin Prinz Harry, 33, ein Baby schenkt. Doch wann wird es so weit sein?

Verliebt, verlobt, verheiratet - und was ist mit Kindern? 

Seit knapp zwei Wochen dürfen sich Prinz Harry und seine Meghan Mann und Frau nennen. Und während die beiden noch immer ihr Glück genießen, wächst bei den Fans bereits die Vorfreude auf den ersten Nachwuchs. Schon bei der Hochzeit gab es Spekulationen, die 36-Jährige könnte bereits schwanger sein. Doch Insidern zufolge soll Meghan auf der Feier Champagner getrunken haben.

Nun hat sich unter anderem der Royal-Experte Andrew Morton zu Wort gemeldet und erklärt:

Wenn die Herzogin bis Februar nicht schwanger ist, hat sie ein Problem. Der Druck von Presse und Hof wird immens sein.

Wenn es nach ihm geht, wird sich die Herzogin, die im August ihren 37. Geburtstag feiert, in den nächsten Jahren vor allem auf die Familienplanung fokussieren: „Ich glaube, dass sie, bevor sie 40 ist, nicht Vollzeit arbeiten wird, weil sie mit Kinderkriegen beschäftigt ist.

 

Embed from Getty Images

 

Zwillinge für Prinz Harry und Herzogin Meghan?

Der Promi-Wahrsager Harry T. geht sogar noch einen Schritt weiter und prophezeite jetzt im australischen Fernsehen gleich doppelten Nachwuchs im britischen Königshaus. Ihm zufolge sollen Harry und Meghan schon in Kürze zwei Töchter erwarten:

Ich sehe eine großartige Zukunft für die beiden,

so der selbsternannte Hellseher.

Seine Aussage untermauerte er damit, dass er bereits die Geburt des kleinen Prinzen Louis im April dieses Jahres korrekt vorhergesehen habe. Ob er auch im Fall von Harry und Meghan recht behalten wird? Wir sind da eher skeptisch ...

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News

 
Artikel enthält Affiliate-Links