Herzogin Meghan mit Baby Archie: Mütter gehen auf die Barrikaden!

"Sie weiß nicht mal, wie sie ihr Baby halten soll"

Man sollte meinen, Herzogin Meghan, 37, sei es mittlerweile gewohnt, ständig mit Kritik konfrontiert zu werden. Selbst jetzt, wo die Ehefrau von Prinz Harry, 34, vor wenigen Monaten zum ersten Mal Mutter wurde, machen die Hater im Netz nicht Halt vor bösen Kommentaren.

Scharfe Kritik für Herzogin Meghan

Eigentlich sollten Herzogin Meghan und Ehemann Prinz Harry aktuell kaum glücklicher sein: Seit wenigen Monaten sind die zwei stolze Eltern, Söhnchen Archie Harrison Mountbatten-Windsor erblickte am 6. Mai 2019 in London das Licht der Welt. Vergangene Woche, am 6. Juli, fand in der St. George's-Kapelle auf Schloss Windsor im engsten Familienkreis die Taufe von Baby Sussex statt.

Mit Baby Archie beim Polo-Turnier

Doch nun wird das Glück der frischgebackenen Mama getrübt. Dass sich die 37-Jährige in den letzten Monaten immer wieder fiesen Hater-Kommentaren stellen musste, das ist nicht neu. Doch nun erntet die Ex-"Suits"-Darstellerin erneut heftige Kritik.

Vor wenigen Tagen begleiteten Herzogin Meghan und Söhnchen Archie Papa Harry und dessen Bruder Prinz William zu einem Polo-Turnier für den guten Zweck. Auch Herzogin Kate war mit den gemeinsamen Kindern Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis mit von der Partie.

"So eine Schande!"

Doch die anfängliche Euphorie über den überraschenden Auftritt der ehemaligen Schauspielerin schlug schnell in heftige Negativ-Stimmen um - und der Grund ist ausgerechnet der Umgang der Herzogin mit ihrem Neugeborenen. Viele machen ihrem Unmut im Netz Luft und behaupten sogar, die Frau von Prinz Harry könne ihren Sohn nicht richtig halten: "Meghan sieht so aus, als würde sie ihn gleich fallen lassen", meint ein bestürzter User bei "Instagram". Ein anderer Kritiker geht sogar noch einen Schritt weiter:

Sie weiß noch nicht mal, wie sie ihr eigenen Baby tragen soll. So eine Schande!

Doch damit nicht genug: Auch die Kleidung von Baby Archie gerät ins Kreuzfeuer der Hater-Kommentare: "Sie hätte dem armen baby einen Hut und Socken anziehen sollen", meckert ein User. "Man merkt, dass sie sich nicht einmal um ihr eigenes Kind kümmern kann", lautet ein weiterer der teils bitterbösen Kommentare.

Für viele Internetnutzer ist das "Mom-Shaming" gegen Herzogin Meghan ein absolutes No-Go: "Sie ist eine brandneue Mutter! Stoppt das Mom-Shaming!", verteidigt eine "Instagram"-Userin die 37-Jährige.

Bleibt die Frage, ob Herzogin Meghan es den Kritikern überhaupt jemals recht machen kann ...

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Meghan & Kate: Darum herrschte Eiszeit beim Polo-Turnier!

Herzogin Meghan ein "Albtraum": Skandal in Wimbledon!