Herzogin Meghan: Nanny-Fiasko um Baby Archie

Hat die Frau von Prinz Harry zu hohe Ansprüche?

Fliegender Wechsel! Seit der Geburt von Archie Harrison hat sich im Hause Sussex einiges getan. Denn Herzogin Meghan, 37, und Prinz Harry, 34, mussten sich schon von zwei Nannys verabschieden ...

Meghan und Harry: 3 Nannys in 6 Wochen

Woran liegt es bloß? Am 6. Mai hat der Sohn von Harry und Meghan das Licht der Welt erblickt. Seither sollen bereits drei Nannys für den royalen Spross eingestellt worden sein - das schreibt jedenfalls das Magazin "The Sun". Warum die ersten beiden Babysitter nicht mehr für die Sussexes arbeiten, sei nicht klar, genauso wenig, ob sie gekündigt wurden oder selbst das Handtuch warfen ...

 

Embed from Getty Images

 

Diese Entscheidung sei "sehr persönlich", heißt es. Es "beruht darauf, was das Baby und die Eltern brauchen", verriet ein Insider dem Blatt.

Es ist oft sehr verschieden und variiert. Die erste Nanny war eine Nachtschwester.

 

Strenge Verschwiegenheitsklausel für Nanny Nummer 3

Die neueste Nanny sei Britin und wohne nicht im Frogmore Cottage, dem Anwesen der frischgebackenen Eltern. Angeblich arbeite sie nicht am Wochenende. Biografin Katie Nicholl soll laut "Entertainment Online" wissen, dass die Nanny eine strenge Verschwiegenheitsklausel unterschreiben musste. Kein Wunder, kaum ein Thema interessiert die britische Klatschpresse aktuell vermutlich so sehr, wie das Leben von Harry, Meghan und Baby Archie ... 

 

Embed from Getty Images

 

Die ehemalige Schauspielerin achte sehr darauf, viel Zeit mit ihrem Sohn zu verbringen, sie stille ihn rund um die Uhr und übernehme sogar die Nächte - die Nanny habe somit Freizeit! Meghan achte außerdem nicht auf ihr Gewicht, es habe für sie keine Priorität wieder zu ihrer alten Form zurückzukehren - erst einmal stehe Archie an erster Stelle!

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Herzogin Meghan: Schlimme Demütigung

Herzogin Meghan & Prinz Harry: Eklat um die Taufe von Baby Archie Harrison