Herzogin Meghan & Prinz Harry: Endgültiger Bruch mit der königlichen Familie

Die Sussexes ziehen sich ein für alle Mal zurück

Das war’s: Nur kurz nach Verkündung ihrer zweiten Schwangerschaft geben Herzogin Meghan, 39, und Prinz Harry, 36, bekannt, sich endgültig von den royalen Pflichten zurückziehen zu wollen.

Finaler Rückzug von Prinz Harry & Herzogin Meghan

Jetzt ziehen Herzogin Meghan und Prinz Harry offenbar einen endgültigen Schlussstrich: Knapp ein Jahr nach ihrem Rücktritt als hochrangige Mitglieder der britischen Königsfamilie gab das Paar jetzt den nächsten, radikalen Schritt bekannt.

Wie der Buckingham Palace nach Gesprächen mit den Sussexes vor wenigen Minuten offiziell verkündete, werden Prinz Harry und Herzogin Meghan nicht mehr zu ihren royalen Verpflichtungen im britischen Königshaus zurückkehren und sich final zurückziehen.

Mehr zu Herzogin Meghan & Prinz Harry:

 

 

 

 

Harry gibt seine militärischen Titel ab

In dem Statement des Königshauses heißt es:

Der Herzog und die Herzogin von Sussex haben Ihrer Majestät der Königin bestätigt, dass sie nie mehr als Mitglieder der königlichen Familie zurückkehren werden. Nach Gesprächen mit dem Herzog hat die Königin schriftlich bestätigt, dass es nicht möglich ist, mit den Verantwortlichkeiten und Pflichten fortzufahren, die mit einem Leben im öffentlichen Dienst einhergehen, wenn man sich von der Arbeit der königlichen Familie zurückzog. Die ehrenamtlichen militärischen Ehrentitel und Schirmherrschaften des Herzogs und der Herzogin werden daher an Ihre Majestät zurückgegeben, bevor sie an die arbeitenden Mitglieder der königlichen Familie verteilt werden.

Bedeutet das den endgültigen Bruch mit der Royal Family?

Noch in den letzten Wochen wurde immer wieder darüber spekuliert, ob der 36-Jährige in naher Zukunft zu seiner Familie nach England zurückkehren würde und wieder mehr in die royalen Pflichten eingebunden werden würde, doch mit ihrer neuesten Entscheidungen dürften sich diese Hoffnungen jetzt ein für alle Mal zerschlagen haben.

Was das für das Verhältnis der Sussexes und der übrigen britischen Royals bedeutet? Unklar! Seit Monaten soll die Beziehung zwischen Prinz Harry und seiner übrigen Familie schwierig sein. Auch das Statement zu Herzogin Meghans zweiter Schwangerschaft warf vor einigen Tagen viele Fragen auf, weil es zum einen sehr sachlich ausfiel, zum anderen Herzogin Kate und Prinz William nicht darin erwähnt wurden. Auch anschließend gratulierten die Cambridges den Sussexes nicht öffentlich.

In dem offiziellen Statement betonte das Königshaus jedoch, sehr traurig über diesen Schlussstrich zu sein:

Während alle über ihre Entscheidung betrübt sind, bleiben der Herzog und die Herzogin stets geliebte Mitglieder der Familie.

Hättest du gedacht, dass Herzogin Meghan und Prinz Harry diesen radikalen Schritt gehen?

%
0
%
0