Herzogin Meghan & Prinz Harry: Verlassen sie die Königsfamilie?

Das royale Paar soll eine drastische Entscheidung getroffen haben

Dass sich das Leben von Paaren ändert, sobald Nachwuchs unterwegs ist, merken gerade wahrscheinlich auch Herzogin Meghan, 37, und Prinz Harry, 34. Erst während ihrer ersten Dienstreise hatte die Schwangere einen Auftritt aus Sicherheitsgründen abbrechen müssen. Offenbar gab dieser Vorfall dem royalen Paar so zu denken, dass es jetzt einen Entschluss gefasst haben soll...
 

Verzichtet Prinz Harry auf den Thron?

Wie groß das öffentliche Interesse an Herzogin Meghan und Prinz Harry tatsächlich ist, das dürfte nicht zuletzt die Reise durch Australien und Neuseeland gezeigt haben. Egal, wo das seit Mai verheiratete Paar auftauchte, sorgte es für Menschenansammlungen.

Für die schwangere Herzogin Meghan schien die offizielle Dienstreise eine Belastungsprobe zu sein. Die 37-Jährige sagte nicht nur einige Termine ab, sondern musste einen Auftritt in Fidschis Hauptstadt aus Sicherheitsgründen sogar abbrechen. Besonders Prinz Harry soll aufgrund des Vorfalls ziemlich wütend gewesen sein, der 34-Jährige soll sogar eine genaue Untersuchung gefordert haben, um derartige Vorkommnisse in Zukunft zu vermeiden. 

Schluss mit dem royalen Leben

Doch schon bald könnte es keine gemeinsamen Auftritte des royalen Paares mehr geben. Wie das US-amerikanische "OK!"-Magazin berichtet, soll der Rotschopf aktuell darüber nachdenken, auf seinen Thron zu verzichten und das königliche Leben hinter sich zu lassen - und das, um seine Familie und vor allem sein(e) Kind(er) zu schützen:

Es gibt Gerüchte, dass sobald ihre Australien-Tour vorbei ist, Harry und Meghan eine historische Erklärung abgeben werden, die den Palast erschüttern wird. Es heißt, sie würden bekannt geben, dass sie das königliche Leben hinter sich lassen.

so die Worte eines Insiders.

Neben dem Thron würde Prinz Harry damit auch auf ein Vermögen von 150 Millionen Dollar verzichten: 

Seine Prioritäten haben sich geändert, jetzt, da ein Baby unterwegs ist. Meghan und ihre Kinder werden jetzt immer an erster Stelle kommen. So sehr er seine königlichen Pflichten auch mag, wenn es das Beste für seine Familie ist, die Monarchie zu verlassen, dann wird er das tun,

heißt es weiter.

Er will Herzogin Meghan und sein Baby schützen

Doch damit nicht genug, denn gemeinsam mit Herzogin Meghan soll der britische Royal in deren Heimat Kalifornien umziehen wollen. Die 37-Jährige wuchs in dem US-Staat an der Westküste auf und soll diesen Ort perfekt finden, um eine Familie aufzuziehen: "Harry würde alles für sie tun und daher hat er zugestimmt."

Sollten sich die werdenden Eltern tatsächlich zu diesem drastischen Schritt entscheiden, wären nicht nur Fans, sondern mit großer Wahrscheinlichkeit auch Queen Elisabeth II. ganz und gar nicht amused: "Harry weiß, dass seine Großmutter am meisten geschockt sein wird, wenn sie davon hört."

Dabei wäre Prinz Harry nicht der erste britische Royal, der auf den Thron verzichtet. Schon König Edward VIII. dankte 1936 aufgrund seiner aufsehenerregenden Beziehung zu Wallis Simpson ab, um diese heiraten zu dürfen. 

 

Dem 34-Jährigen soll es bei der Entscheidung aber nicht nur um das Wohl von Herzogin Meghan und seinem Baby gehen, sondern auch um seine verstorbene Mutter Diana:

Der Tod seiner Mutter verfolgt ihn immer noch und er hat geschworen, dass er niemals zulassen würde, dass Meghan oder sein Kind dasselbe Schicksal wie Diana erleiden. Er würde alles tun, um seine Familie zu beschützen - selbst wenn das bedeutet, dass er für immer den Palast verlassen muss.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Herzogin Meghan: Knallharter Baby-Vertrag

Herzogin Meghan in Gefahr? Prinzessin Dianas Bodyguard macht schwere Vorwürfe

Herzogin Meghan: Zerbricht sie am royalen Druck?

Glaubst du, Prinz Harry und Herzogin Meghan verlassen die Königsfamilie?

%
0
%
0