Herzogin Meghan: Schmuckstück für ihre Tochter

Prinz Harrys Frau weiß schon, was sie ihrem Kind vererben will

Herzogin Meghan, 37, und Prinz Harry sind erst seit kurzem verheiratet, wissen aber schon, dass sie in der Zukunft Nachwuchs haben wollen. Für diesen hat die Herzogin auch schon Geschenke gekauft.

Herzogin Meghan lässt Uhr gravieren

Herzogin Meghan und Prinz Harry haben schon nach der Verlobungsverkündung erklärt, irgendwann gemeinsam eine Familie gründen zu wollen. Die Amerikanerin hat schon vorgesorgt – und bereits ein besonderes Schmuckstück gekauft, dass sie irgendwann an ihre Tochter weitergeben möchte: eine Uhr von Cartier. In einem Interview mit dem amerikanischen „Hello“-Magazin sagte sie:

Ich habe die Rückseite gravieren lassen 'Von M.M für M.M.' und plane, die Uhr irgendwann meiner Tochter zu geben.

Sie erklärte, dass das etwas sei, was Schmuckstücke besonders mache, „die Verbindung, die man damit hat“. Das bedeutet wohl, dass sie schon einen Namen für ihre Tochter ausgesucht hat, der wie ihr eigener mit „M“ anfängt.

Auch ihre Schwägerin, Herzogin Kate, trägt eine Cartier Uhr.

Embed from Getty Images

 Diese wird vermutlich eines Tages an ihre Tochter Prinzessin Charlotte gehen.

 

Royale Familienplanung

In dem Interview, das die Herzogin und Prinz Harry nach ihrer Verlobung gegeben haben, wurden sie gefragt, ob sie schon am Nachwuchs arbeiten.

Im Moment nicht, nein

, antwortete der Prinz darauf. Doch er sagte auch: „Hoffentlich gründen wir in naher Zukunft eine Familie.“ Dann hat Herzogin Meghan auf jeden Fall schon das passende Geschenk parat.

Diese Artikel über Herzogin Meghan könnten Sie auch interessieren:

Herzogin Meghan: Neuer Drogen-Skandal

Herzogin Meghans Bday: So gratulierten die Royals