Herzogin Meghan: Sexarbeiter-Skandal

Mit dieser Aktion sorgt die Frau von Prinz Harry für Ärger

Herzogin Meghan wurde schon wieder heftig kritisiert, dabei wollte sie nur Gutes tun. Bei einem Besuch einer Wohltätigkeitsorganisation beschriftete sie Bananen für Prostituierte - doch das kam gar nicht gut an. Eine Prostituierte hetzte sogar öffentlich gegen die Frau von Prinz Harry.

Das ging - mal wieder - nach hinten los. Herzogin Meghan, 37, war kürzlich mit ihrem Ehemann Prinz Harry, 34, zu Besuch bei einer Wohltätigkeitsorganisation in Bristol. Doch dort leistete sie sich einen Riesen-Fauxpas ...

Meghans Aktion sorgt für Ärger

Es sollte als lieb gemeinte Geste gelten, ging aber völlig nach hinten los! Während ihres Besuchs bei der Wohltätigkeitsorganisation "One25" halfen die Herzogin und der Herzog von Sussex den Mitarbeitern dabei, Care-Pakete vorzubereiten, die an Prostituierte verschickt werden. Plötzlich kam die schwangere 37-Jährige auf die Idee, kurze inspirierende Botschaften auf die Bananen zu schreiben. 

Ich bin für die Bananen-Botschaften zuständig,

scherzte die ehemalige Schauspielerin, während sie das Obst mit Sätzen wie "Du bist besonders", "Du bist stark" oder auch "Du bist so mutig" bekritzelte. 

 

Embed from Getty Images

 

Obwohl Meghan mit dieser Aktion für strahlende Gesichter sorgen wollte, passierte das Gegenteil. Laut "The Sun" kam ihre Geste nämlich nicht überall gut an.

 

Bananen-Skandal um Meghan

Vom Volk wurde Meghans Aktion insgesamt zwar als rührende Geste wahrgenommen, doch eine Prostituierte hetzte gegenüber dem Portal gegen die angehende Mutter. Ihre Botschaften auf den Bananen seien "beleidigend". Meghan solle aus ihrer Sicht mehr tun, als nur Obst zu beschriften. Autsch! Mit Reaktionen wie dieser hat die Herzogin nicht gerechnet ...

Trotzdem gab es auch Frauen, die Meghans Aktion zu schätzen wussten. "Es sind die kleinen Dinge, die zählen", kommentierte eine Lady und auch Sam, eine ehemalige Prostituierte, bedankte sich für den Besuch der 37-Jährigen.

Es ist wunderbar, dass sie sich entschieden haben, hierher zu kommen. Es ist herzerwärmend und veranlasst dich zu glauben, dass diese Frauen nicht vergessen werden.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Herzogin Meghan: Ist ihr Babybauch ein Fake?

Weinende Herzogin Kate: Krieg mit "Monster" Meghan

Wollen die Royals Herzogin Meghan loswerden? 37 Mio. Dollar Abfindung!

Was sagst du zur Bananen-Aktion von Herzogin Meghan?

%
0
%
0