Herzogin Meghan: Trauriger Rückschlag

Ist die Frau von Prinz Harry so unausstehlich?

Herzogin Meghan, 37, hat es nicht leicht! Die Frau an Prinz Harrys, 34, Seite wird von der Weltöffentlichkeit kritisiert - und das ständig! Von Palastmitarbeitern wird sie sogar angeblich heimlich "Hurricane Meghan" genannt. Nachdem bereits mehrere Mitarbeiter der ehemaligen Schauspielerin das Handtuch geworfen haben, zieht nun eine weitere Dame nach ...

Meghans Mitarbeiter haben genug

Laut "Daily Mail" sollen seit dem Eintritt von Meghan ins britische Königshaus vor sechs Monaten gleich mehrere wichtige Palast-Mitarbeiter ihre Dienste beendet haben. Unter anderem die persönliche Assistentin der Beauty, die erst nach der royalen Hochzeit ihren neuen Posten angetreten hatte. Eine Quelle berichtete im November 2018 gegenüber dem News-Portal:

Es ist ein großer Schock. Aus welchem Grund sollte sie eine hoch angesehene Stelle so schnell wieder verlassen?

Bereits im April vergangenen Jahres hatte Edward Lane Fox, die rechte Hand von Prinz Harry, gekündigt, nachdem er fünf Jahre sehr nah an der Seite des Herzogs von Sussex gearbeitet hatte. Seine Stelle wurde von Samantha Cohen übernommen, der einstigen Privatsekretärin der Queen. Die 49-Jährige gilt schon seit 17 Jahren als eine vertrauensvolle Hilfe im britischen Königshaus. Ihre Aufgabe war es zuletzt, die frischgebackene Herzogin auf ihr neues Leben als Royal vorzubereiten - scheinbar hatte Meghan aber auch ihr den letzten Nervt geraubt. Denn Cohen hatte ebenfalls die Flucht aus dem Kensington Palast angetreten und gekündigt.

 

Embed from Getty Images

 

 

 

"Das klingt nach Massenflucht"

Ein Royal-Insider stellte bereits letztes Jahr fest:

Dass ein Mitarbeiter kündigt, kann natürlich passieren. Dass drei innerhalb weniger Monate kündigen, sieht langsam nach Massenflucht aus.

Über die Beweggründe der Ex-Angestellten kann letztendlich nur gemutmaßt werden. Doch nun trat noch eine weitere Vertraute Meghans die Flucht an! "Daily Mail" berichtet aktuell, dass Amy Pickerill, die erst im vergangenen Jahr zu Meghans stellvertretender Privatsekretärin ernannt worden war, ihren Posten verlassen hat, nachdem das royale Paar nach Frogmore Cottage in Windsor gezogen ist.

Pickerill habe eine wichtige Rolle dabei gespielt, den ehemaligen "Suits"-Star in das königliche Leben einzuführen. Doch offenbar krachte es zwischen den beiden Ladys heftig ... 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Herzogin Meghan: Geht sie damit jetzt zu weit?

Skandal in Kensington: Ist Herzogin Meghan so unausstehlich?

Herzogin Meghan schwanger: Termine abgesagt! Wird ihr alles zu viel?

Glaubst du, Meghan ist schuld, dass die Mitarbeiter kündigen?

%
0
%
0