Herzogin Meghan und Prinz Harry: Bittere Rache

Schlagen William und Kate jetzt zurück?

Nach dem Skandal-Interview von Meghan und Harry haben die Royals einen cleveren Weg gefunden, sich zu wehren.

Herzogin Meghan: Schwere Anschuldigungen gegen Kate 

Ist das die Retourkutsche? Im Interview mit Oprah Winfrey erhoben Herzogin Meghan und Prinz Harry schwere Vorwürfe gegen die britischen Royals.Auch Schwägerin Kate bekam ihr Fett weg: Sie soll Meghan zum Weinen gebracht und ihr nicht beigestanden haben. Hinter den Palastmauern soll wegen dieser Anschuldigungen noch immer großer Aufruhr herrschen. Ein royaler Insider weiß:

Kate will das nicht auf sich sitzen lassen. Sie würde am liebsten ebenfalls öffentlich Stellung beziehen. 

Aber das darf die Herzogin nicht – der Palast verbietet es.

 

Herzogin Meghan: Kates Onkel schießt gegen sie

Doch dafür ätzte jetzt Kates Onkel Gary Goldsmith in der "Mail on Sunday" gegen Meghan! "Ich glaube kein Wort, das aus ihrem Mund kommt. Sie ist Schauspielerin und weiß genau, wie man ein Publikum manipuliert. Ich glaube keinen Moment, zum Weinen gebracht hat", so der 55-Jährige.

Ich kenne Kate seit ihrer Geburt und sie hat keinen bösen Knochen im Leib. Es liegt einfach nicht in ihrer Natur. Sie ist innen noch schöner als außen. Wenn jemand einen Wutanfall hatte, muss es Meghan gewesen sein. Kate hätte versucht, den Frieden zu schließen. Ich würde bis zu dem Tag, an dem ich sterbe, um Kates Ehre kämpfen.

Das könnte dich auch interessieren: 

 

 

Herzogin Meghan: Kates cleverer Schachzug

Eine klare Verteidigung! Denn laut eines Palast-Insiders soll das Kates Weg sein, zu alldem Stellung zu beziehen – ohne gegen royale Vorschriften zu verstoßen! "Das war ein cleverer Schachzug von Kate", so der Experte. "Sie hätte sich niemals selbst so verteidigen dürfen, wie ihr Onkel es für sie getan hat.

Dieser Text stammt aus der aktuellen "IN".

JL

Bist du Team Meghan oder Team Kate?

%
0
%
0