Herzogin Meghan: Unglaublich! DAS steckt hinter ihrem Oprah-Look

Nichts dem Zufall überlassen

Nicht nur der Inhalt des Interviews von Herzogin Meghan, 39, und Prinz Harry, 36, mit Talk-Legende Oprah Winfrey, 67, ist skandalös wie eh und je, sondern auch hinter Meghans Outfit sind pikante Details verborgen. Wir verraten euch, was hinter ihrem Look steckt!

Herzogin Meghan: Kleiderwahl mit Bedacht

Mit großen Schritten nähert sich der 07. März 2021. Ein Tag, der von den britischen Royals gefürchtet und von der restlichen Welt sehnlichst erwartet wird. An jenem Sonntag ist es so weit und das Interview von Herzogin Meghan und Prinz Harry, welches sie mit der berühmten Oprah Winfrey führten, wird im US-Fernsehen ausgestrahlt. Schon jetzt gibt es einen 30-sekündigen Trailer, der für Furore sorgt. Nicht nur der skandalöse Inhalt, sondern auch Meghans auffälliger Look fällt hier ins Auge:

Die bald zweifache Mutter kombiniert für den Sensationsauftritt ein etwa 3.500 Euro teures schwarzes Seidenkleid von Giorgio Armani mit schlichten schwarzen Pumps aus Wildleder. Durch einen kleinen Taillengürtel betont die Herzogin ihren wachsenden Babybauch. Ihre Farbwahl deutet daraufhin, dass die ehemalige Schauspielerin wohl die emotionale Tiefe des Interviews hervorheben wolle. Auch ihre Pumps sind den Royal-Experten nicht unbekannt. So fällt auf, dass sie jene zu wichtigen Anlässen wie ihrer Verlobung oder Hochzeit trug. 

Mehr über Herzogin Meghan:

Hommage an Lady Diana

Des Weiteren erinnert Meghan mit ihrem Look an ihre verstorbene Schwiegermutter Prinzessin Diana. Für den perfekten Look leiht sie sich das Diamanten-Tennis-Armband, welches einst an Dianas Handgelenk funkelte. Auch ihr Make-up wirft eine Parallele zu Harrys Mutter auf. Für ihr skandalöses Interview mit Martin Bashir im Jahre 1995 betonte Diana ihre Augen mit einem dunklen Make-up, welches ihre Blicke noch intensiver werden ließ. Auch Meghan wählte für das Gespräch mit Oprah ein für sie ungewöhnlich auffälliges Make-up. Durch die starke Betonung ihrer Augen sind die Gefühle der Herzogin in ihren Augen viel deutlicher zu erkennen. 

Auch die Frisur der "Suits"-Darstellerin scheint mit Bedacht gewählt zu sein. Elegant wurden ihren Haare zurückgebunden. Nur zwei Strähnen fallen ihr ins Gesicht und sorgen für eine weiche Umrandung. Normalerweise trägt die Herzogin ihre lange Mähne offen. Nochmal wird deutlich, dass sie wohl die Zuschauer nicht von dem Gespräch ablenken will. Eins ist klar: Für dieses Interview hat die werdende Mutter nichts dem Zufall überlassen!

Findest du, dass Meghan Lady Diana zu sehr kopiert?

%
0
%
0