Powered by

Herzogin Meghan: Wie krank ist sie wirklich?

Selbst während der Schwangerschaft soll die werdende Mutter hungern

Wegen des Erfolgsdrucks in Hollywood quält Meghan, 37, ihren Körper angeblich schon seit Jahren – und hört damit auch als Herzogin nicht auf. Das dürfte vor allem für ihr ungeborenes Kind gefährlich werden ...

Herzogin Meghan: Qualen und Verzicht für das perfekte Äußere

Wer schön sein will, muss leiden. Ein alter Spruch, den Herzogin Meghan sich offenbar sehr zu Herzen genommen hat. Schon als Teenie erkannte sie angeblich, dass die von ihr angestrebte Hollywoodkarriere nur durch Qualen und Verzicht zu erreichen ist. Deshalb soll sie bis heute ein striktes Selbstoptimierungsprogramm durchziehen – mit heftigen Folgen.

Ich hatte mein Leben lang HNO-Probleme,

sagt sie beispielsweise zu ihrer Nase, die im Gegensatz zu früher stark verändert scheint. Ob das wirklich der Grund ist?

 

 

„Sie hat Angst, dass das dicke Mädchen aus ihr herausbricht wie ein Werwolf bei Vollmond“

Meghan hat viele gesundheitliche Baustellen, darunter auch Migräne-AnfälleSie wurden so schlimm, dass ich sogar ins Krankenhaus musste“, erklärte die Herzogin bereits. Hinzu kommen Berichten zufolge chronischer Stress, den sie mit Medikamenten bekämpfen muss, kaputte Knie und Füße sowie Vitaminmangel und Verdauungsprobleme. An den meisten Erkrankungen dürfte sie selbst schuld sein. Es könnte der Preis sein, den sie für extreme Sporteinheiten und vor allem für ihre nie enden wollenden Diäten bezahlt. Denn unterm Strich soll alles, was Meghan ihrem Körper antut, nur ein Ziel haben: bloß kein Gewicht zuzunehmen.

Sie hat Angst, dass das dicke Mädchen aus ihr herausbricht wie ein Werwolf bei Vollmond,

sagte ihr Ex-Ehemann Trevor Engelson Journalisten mal.

 

Embed from Getty Images

 

Er musste wohl sogar einen Babyvertrag unterschreiben, in dem stand, dass er ihr im Falle einer Schwangerschaft Diät-Coaches und Trainer bezahlen müsse. Der Grund für ihre offensichtliche Figurpanik liegt auf der Hand. Egal ob Opa Alvin († 2011), Oma Jeanette († 2000) oder Vater Thomas – alle in ihrer Familie sind oder waren übergewichtig. Mutter Doria ist es allem Anschein nach nur nicht, weil auch sie täglich Stunden mit Sport verbringt.

„Harry ist besorgt und will, dass Meghan gesünder und vor allem mehr isst“

Doch wieso hat die ehemalige Schauspielerin noch immer Angst zuzunehmen? Schließlich angelte sie sich mit Prinz Harry den begehrtesten Junggesellen der Welt – und ist vor allem mittlerweile im sechsten Monat schwanger! Höchste Zeit also, zum Wohle des Kindes endlich alles entspannter angehen zu lassen.

Harry ist besorgt und will, dass Meghan für sich und das Kind gesünder und vor allem mehr isst,

weiß ein Insider.

 

Embed from Getty Images

 

Ob er mit dieser Sorge zu ihr durchdringt? Bei ihrem Überraschungsauftritt bei den Fashion Awards 2018 in London hielt Meghan jedenfalls auffällig häufig ihre Hände schützend über ihren Babybauch ...

Text: Lennard Jähne

Noch mehr Star-News - vom Krieg der Promi-Mütter über die neuen Bachelor-Kandidatinnen bis Sylvie Meis' neue Liebe - liest du in der aktuellen IN - Leute, Lifestyle, Leben - jeden Donnerstag neu!

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Herzogin Meghan: „Sie ist ein Teufel!“

Herzogin Meghan: Riesen-Zoff mit der Queen

Herzogin Meghan: Das ist der fiese Spitzname ihrer Angestellten