Herzogin Meghan: Zoff mit Harry wegen Mama Doria

Der Prinz will seine Schwiegermutter nicht bei sich wohnen lassen

Eigentlich gute Nachrichten für Herzogin Meghan, 37: Ihr Liebster hat das neue Apartment im Kensington Palast renovieren lassen. Doch das könnte auch für ordentlich Zoff im Königshaus sorgen ... 

Meghans Mama will zu ihr nach London ziehen

Hach, wie schön muss das neue Apartment der zwei Royals sein! Die Renovierung soll mehrere Millionen verschlungen haben. Aber kein Wunder - denn die Wohnung im königlichen Palast besteht aus stolzen 21 Zimmern

Das könnte der Angetrauten von Prinz Harry, 34, gefallen: Genug Platz für alle! Das kommt ziemlich gelegen, denn Meghans Mutter Doria plant jetzt, zu ihnen nach London zu ziehen. Vor der royalen Hochzeit der beiden hatte sie ihren Job in einer Klinik in Los Angeles gekündigt. Wohnt Harrys Schwiegermama dann bald im Königshaus? 

Embed from Getty Images

Prinz Harry: Doria soll nicht im Palast wohnen

Für Meghan wäre es eine große Unterstützung, ihre Mutter bei sich zu haben. Die Herzogin hat den Kontakt zu vielen Freunden abgebrochen und sich immer mehr hinter den Palastmauern verschanzt. Die Herzogin steht unter ständiger Beobachtung und alle warten auf royalen Nachwuchs - ziemlich viel Druck für die ehemalige "Suits"-Darstellerin. 

Doch wenn es nach Harry geht, soll Doria nicht in eines der vielen Zimmer zu ihnen ziehen. Das verriet zumindest ein Insider gegenüber "Life & Style":

Harry macht es nichts aus, wenn Meghans Mama für ein paar Wochen bei ihnen wohnt bis sie ihre eigene Bleibe findet, aber nur als Kurzzeitlösung.

O je! Ob das seiner Frau wohl gefällt?

Ein eigenes Heim für Mama Doria

Ganz schön hart, seine Schwiegermutter so abzuweisen! Und das, obwohl sich der Prinz doch eigentlich gut mit der 62-Jährigen versteht. 

Harry vergöttert Doria und ist glücklich, dass sie nach London zieht, um bei Meghan sein zu können, aber die Vorstellung, dass sie alle unter einem Dach leben, ist zu viel.

Doch angeblich soll das Paar schon eine Lösung gefunden haben: Sie wollen ein Reihenhaus für Doria in London kaufen. Dann hätten sie immerhin alle ihre eigenen Vier Wände und Meghan könnte ihre Mutter trotzdem regelmäßig sehen. 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: 

Herzogin Meghan: Palast-Dilemma

Die Queen: Krasse Einschränkung für Herzogin Meghan

Prinz Harry: Baby-Druck? So ist es wirklich für ihn