Herzogin Meghans Wille: Elton John wird zum Privatlehrer der Royals

Prinz Harry und seine Frau verehren den Popstar

Dass Elton John, 72, ein Freund der königlichen Familie ist, ist spätestens seit seinem emotioalen Prinzessin-Diana-Tribut "Candle in the Wind" klar. Deshalb soll Herzogin Meghan, 37, den Weltstar nun um einen besonderen Gefallen gebeten haben ...

Promi-Musikunterricht für Baby Sussex

Nachdem Elton John sogar für Prinz Harry und Herzogin Meghan auf ihrer Hochzeit im Mai 2018 gespielt hat, soll er nun auch dem royalen Nachwuchs die Klavierkunst lehren. Laut des britischen Klatschblattes "Mirror" soll die 37-Jährige den Popstar darum gebeten haben. 

Meghan und Harry verehren Elton und haben es geliebt, als er auf ihrer Hochzeit sang. Meghan meinte, er wäre die perfekte Person dafür, ihrem Kind das Klavierspielen beizubringen,

so ein Insider der "Sun". Medienberichten zufolge soll der 72-Jährige eingewilligt haben, denn die Musik sei eine Leidenschaft, die den "Your Song"-Interpreten und die Herzogin von Sussex verbinde.

 

 

Elton John begibt sich in Popstar-Rente

Lange kann es nicht mehr dauern, bis die amerikanische Beauty Mutter wird. Die ehemalige "Suits"-Darstellerin stecke deshalb schon tief in sämtlichen Planungen. Vom Einrichten des Kinderzimmers, über explizite Geburtsvorbereitungen bis zur Auswahl der Paten ihres Babys: Meghan weiß ganz genau, was sie will. 

Elton sollte sich also besser schon einmal auf seine ersten Unterrichtsstunden als Privatlehrer vorbereiten. Zuletzt machte der Brite allerdings mit traurigen Details über seinen gesundheitlichen Zustand Schlagzeilen. Angeblich werde der Komponist langsam taub. "Er wird in diesem Zustand nicht auf die Bühne gehen," berichtete ein Insider im vergangenen Jahr. Bis 2021 befindet sich der zweifache Vater noch auf einer Welttournee. Mit der "Farewell Yellow Brick Road"-Tour will er sich von der Musikwelt verabschieden.

 

Embed from Getty Images

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Herzogin Meghan: Der Queen platzt der Kragen!

Herzogin Meghan: Psycho-Test im Palast