Madeleine von Schweden: Schlimme Verwechslung!

So wurde ein Playmate zur Prinzessin

Prinzessin Madeleine, 38, wird in der Öffentlichkeit meistens erkannt. Umso erstaunlicher, dass sie schon verwechselt wurde - und das auch noch wenig schmeichelhaft.

Prinzessin Madeleine: So wild war ihre New Yorker Partyzeit 

Das Missgeschick passierte 2011, während Madeleine in den USA lebte, schreibt die "Bunte". Für die Prinzessin keine einfache Zeit: Erst im Jahr zuvor hatte sie sich von ihrem Verlobten Jonas Bergström getrennt, der sie betrogen haben soll - kurz vor der Hochzeit! In den USA versuchte Madeleine, den Kopf frei zu bekommen und ihren Kummer zu vergessen. Dabei greift auch eine Prinzessin zu den gleichen Mitteln, wie viele andere: Madeleine ging in New York regelmäßig feiern. Während eines Party-Trips passierte die äußerst peinliche Verwechselung.

Prinzessin Madeleines Freundin war Playmate 

Während die Tochter von König Carl Gustav in New York lebte, gab es regelmäßig Berichte über sie, auch in lokalen und überregionalen Medien. Auch die "New York Post" schrieb über Madeleine - oder zumindest dachte sie das. Doch auf dem Bild, das sie verwendete, war nicht Prinzessin Madeleine zu sehen, sondern Victoria Silvstedt. Die beiden waren damals miteinander befreundet und machten als "Schwedische Mafia" häufig zusammen New York unsicher, schreibt die "Bunte". Doch Victoria ist keine Prinzessin oder Adelige, sondern Playboy-Model! Dass der Bildredakteur der New York Post ausgerechnet sie zur Prinzessin von Schweden machte: Ein witziger Zufall.

Das könnte dich auch interessieren: 

 

 

Prinzessin Madeleine: Kuriose Verwechselung

Wie es zu der Verwechslung kommen konnte, ist ziemlich rätselhaft. Denn Victoria ist nicht nur acht Jahre älter als Madeleine, sie sieht ihr auch nicht wirklich ähnlich. Die einzige Gemeinsamkeit der beiden sind ihre blonden Haare. Victoria fühlte sich von dem Missgeschick geschmeichelt, erzählt sie in einem Interview. Es sei ihr eine Ehre gewesen, aber Madeleine habe ihr danach schon etwas leid getan. Was Madeleine selbst zu dem Vorfall sagt, ist nicht bekannt. Es wäre der Prinzessin aber zu wünschen, dass sie nicht so schnell wieder für jemand anderen gehalten wird.

Ist der Vorfall für Madeleine peinlich?

%
0
%
0