Meghan angeblich zur Queen: "Fall tot um!"

Eskaliert der Zoff zwischen den Royals jetzt?

Kommt es jetzt zum endgültigen Bruch zwischen den Sussexes und den restlichen Royals? Ein Streit von Herzogin Meghan, 38, und Queen Elizabeth II., 93, soll jetzt heftig eskaliert sein …

Mega-Zoff zwischen Herzogin Meghan und der Queen

Bei den britischen Royals kehrt einfach keine Ruhe ein und vor allem Queen Elizabeth II. hatte in den letzten Monaten alle Hände voll zu tun. Nicht nur, dass ihr Sohn Prinz Andrew in den Sex-Skandal rund um Jeffrey Epstein verwickelt ist und damit für Schlagzeilen sorgt, sondern auch der Rücktritt von Enkel Prinz Harry und Ehefrau Meghan schlug hohe Wellen und dürften die 93-Jährige viele Nerven kosten.

Hauptgrund dafür soll vor allem Herzogin Meghan sein! Obwohl die Queen in den letzten Wochen alles daran gesetzt haben soll, ihren Enkel und seine Frau in ihren Megxit-Entscheidungen zu unterstützen, soll die 38-Jährige kürzlich völlig ausgeflippt sein.

"Fall tot um! Ich kann tun, was ich will"

Wie ein hochrangiger Palast-Insider gegenüber dem Klatschportal "National Enquirer" behauptet, sei eine Diskussion zwischen der Herzogin und der Großmutter ihres Mannes völlig aus dem Ruder gelaufen. So sehr, dass sich die Ex-Schauspielerin mächtig im Ton vergriffen haben soll:

Mir wurde gesagt, dass Meghan einen Ausraster hatte und der Queen gesagt hat: 'Fall tot um! Ich kann tun, was ich will'

Mehr zum Megxit:

 

Sussexes sauer über Verbot

Laut Angaben des Insiders sei Meghan der Meinung, dass sie und Harry allen Grund hätten, um wütend zu sein:

Ihre Majestät versuchte ihr die Wichtigkeit der königlichen Regeln und des Protokolls zu erklären, aber Meghan flippte aus und sagt: 'Wir brauchen dich nicht! Wir sind größer als die Königsfamilie. Wenn jemand beleidigt sein sollte, dann wir!' Das war ein großer Fehler einer Frau, deren Ego außer Kontrolle ist.

Vor allem die Ansage des Familienoberhauptes, dass sich Meghan und Harry in Zukunft nicht mehr als "SussexRoyal" vermarkten dürfen, soll bei der gebürtigen Amerikanerin das Fass zum Überlaufen gebracht haben. Doch das Verbot soll die 38-Jährige eigentlich herzlich wenig interessieren:

Sie erzählte engen Freunden, dass Harry und Archie königliches Blut hätten und niemand ihnen das nehmen könne - nicht einmal die Queen! Als Familie würden sie immer als royal angesehen werden - und das schließe sie mit ein!,

behauptet eine weitere Quelle.

Ob die Situation zwischen Herzogin Meghan und der Queen wirklich so angespannt ist oder, ob es sich lediglich um Gerüchte handelt, das wird sich wohl in den nächsten Tagen zeigen, wenn die Sussexes gemeinsam mit dem Rest der Royal Family ihre letzten offiziellen Termine als Mitglieder der Königsfamilie absolvieren werden …

Kannst du dir vorstellen, dass Herzogin Meghan gegenüber der Queen so ausgeflippt ist? Nimm an unserem Voting teil!

Kannst du dir vorstellen, dass Herzogin Meghan gegenüber der Queen so ausgeflippt ist?

%
0
%
0