Meghan & Harry: Gnadenlose Abrechnung

Halbschwester Samantha Markle teilt erneut aus

Nach dem Megxit sollte für Herzogin Meghan, 38, und Prinz Harry, 35, alles besser werden, doch in ihrer alten Heimat werden die Ex-Schauspielerin und ihr Mann nicht gerade mit offenen Armen empfangen - im Gegenteil: Halbschwester Samantha Markle, 55, rechnete jetzt mit den Sussexes ab!

Meghans Halbschwester rechnet ab

Kehrt bei Meghan und Harry jemals Ruhe ein? Eigentlich sollten sich die Sussexes aktuell voll und ganz auf ihr neues Leben konzentrieren, denn seit gestern (1. April) sind sie offiziell keine hochrangigen Mitglieder der britischen Königsfamilie mehr. Für ihren Neustart zogen die Eltern des kleinen Archie nach Los Angeles und damit in die Heimat der ehemaligen Schauspielerin.

Doch wirklich besser scheint es auch abseits der Royals und der erbarmungslosen britischen Klatschpresse, mit der die 38-Jährige in den letzten Monaten immer wieder zu kämpfen hatte, nicht zu sein. Nachdem sich gerade erst ihr Halbbruder Thomas Markle Jr. in einem TV-Interview über Herzogin Meghan äußerte und ihr schlimme Vorwürfe machte, legt jetzt auch Halbschwester Samantha Markle nach.

Die 55-Jährige soll nach Angaben der "DailyMail" in einem Radiointerview mit "talkRadio" gnadenlos mit Meghan und Harry abgerechnet haben. Ihre Meinung:

Sie können noch so viele Steine werfen, da draußen sind sie jetzt die zwei größten Heuchler!

Mehr zu Herzogin Meghan & ihrer Familie:

 

Lassen Harry und Meghan die Royals im Stich?

Samantha finde es besonders schlimm, dass ihre Halbschwester und deren Mann Großbritannien ausgerechnet zu Krisenzeiten im Stich gelassen haben, denn auch auf der Insel spitzt sich die Coronavirus-Situation immer mehr zu, Premierminister Boris Johnson und sogar Harrys Vater Prinz Charles haben sich bereits mit dem gefährlichen Virus infiziert.

Für Samantha Markle ein absolutes No-Go. Obwohl sie weiß, dass der Royal-Austritt schon länger geplant war, findet sie das Verhalten der Sussexes "grausam":

Jetzt das britische Volk und die Königsfamilie in so einer kritischen Zeit zu verlassen, da muss ich zurück ans Kolosseum zur Zeit des Römischen Reichs denken, es ist einfach so schrecklich grausam.

Dass die 55-Jährige kein gutes Haar an ihrer berühmten Halbschwester lässt, ist nicht neu. Schon im Januar, kurz nachdem Harry und Meghan ihren Rücktritt bekannt gegeben hatten, wütete sie im Gespräch mit "The Sun" gegen die 38-Jährige und warf ihr vor, "die royale Familie wie ein Tornado verwüstet" zu haben.

"Das ist wirklich ekelhaft"

Außerdem verlange Samantha, dass die kleine Familie selbst für ihren Schutz aufkommt: "Das amerikanische Volk sollte nicht für ihre Sicherheit bezahlen", so ihre Meinung und weiter: "Harry und Meghan scheinen sich nicht um die Familien und Menschen um sie herum zu kümmern. Ihre Selbsterhaltung ist wirklich ekelhaft."

Dabei hatten Herzogin Meghan und Prinz Harry schon vor Tagen beteuert, die Kosten für ihre Sicherheit nicht auf die Amerikaner abwälzen zu wollen. Es wird wahrscheinlich trotzdem nicht das letzte Mal sein, dass wir etwas von Meghans Familie zu hören bekommen - ob wir wollen oder nicht …

Wie findest du das Verhalten von Meghans Familie?

%
0
%
0