Meghan & Harry: Körpersprache-Expertin enthüllt Unglaubliches

Judi James zieht skurrilen Vergleich

30.08.2020 06:00 Uhr

Verwandeln sich Harry, 35, und Meghan, 39, in John Lennon (†40) und Yoko Ono, 87? Diesen ziemlich kuriosen Vergleich zieht jetzt Judi James in der "Daily Mail". Wie die Körpersprache-Expertin darauf kommt: 

Harry und Meghan wie Yoko Ono und John Lennon?

Seit dem Megxit und dem Umzug in die USA erfindet sich das royale Couple neu. Körperspache-Expertin James hat die beiden über einen lagen Zeitraum beobachtet und vergleicht sie in der "Daily MaiI" mit "John und Yoko". Sie verweist dabei auf Meghans bohemehaften Stil und das Bestreben der beiden nach "weltweiter Harmonie". Seit die Sussexes sich vom Königshaus abgewendet haben, würden sie dem verstorbenen Ex-Beatle John Lennon und dessen Frau Yoko immer ähnlicher.

"Meghan ist jetzt völlig entspannt und lässig"

Meghans Stil werde immer lässiger, gerade so, als wolle sie ein Statement gegen die strengen royalen Kleidervorschriften setzen. Selbst ihre Körperhaltung sei eine andere.

Die etwas unsichere Frau, die aufpassen musste, wie sie ihre Beine kreuzt, wohin sie sich setzt, in welcher Hand sie ihre Tasche hält, ist sie nicht mehr. Jetzt sitzt sie völlig entspannt und lässig.

Unter die Lupe genommen hat James das zuletzt veröffentlichte Video von Meghan und Aktivistin Gloria Steinem.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

 

 

 

Meghans Outfits als Zeichen von Befreiung 

"Ich bin so stolz auf meinen Mann Prinz Harry", sagt Herzogin Meghan darin. Harry sei ein Feminist und ein wunderbares Vorbild für ihren Sohn Archie. Das Interview für die Online-Platform Makers Women wurde scheinbar im Garten der Santa-Barbara-Villa gefilmt, die Harry und Meghan kürzlich gekauft haben. Gloria begrüßte Meghan mit den Worten: "Ich bin so froh, dass du wieder Zuhause bist" und Meghan antwortet: "Ich auch, und aus so vielen Gründen". Die Herzogin von Sussex trug weiß gestreifte Hosen von Anine Bing, Stella-McCartney-Sandalen und einen Strohhut von Janessa Leone.

Die weiten Hosenbeine setzen laut der Expertin "ein Statement" gegen die maßgeschneiderten Kleider und die restriktiven Röcke, die die Mutter als Senior-Royal trug. 

 

Embed from Getty Images

 

Parallelen zu John Lennon und Yoko Ono

Beatles-Star John Lennon ("Imagine") und die japanische Multimedia-Künstlerin Yoko Ono heirateten 1969. Zu Beginn ihrer Beziehung trug das Paar zusammenpassende weiße Anzüge, trug einen Mittelscheitel, nahm an öffentlichen Protestmärschen teil und setzte Friedenskampagnen um.

 

 

Als Teil der "John und Yoko"-Marke machten sie gemeinsame Filme und produzierten ihre eigenen Platten.

Böse Zungen behaupten jedoch, Yoko habe die Beatles-Songwriter Lennon und Paul McCartney entzweit - ähnlich wie Meghan Harry von den Royals entfremdet habe. Kritisiert wurde zudem der immense Einfluss Onos auf Lennons Persönlichkeit. Auch hier lassen sich deutliche Parallelen zur öffentlichen Wahrnehmung von Harry und Meghan erkennen - denn Kritiker behaupten immer wieder, Meghan habe in der Beziehung "die Hosen an" und Harry sei "wie ein Gefangener". 

Was sagst du zu dem Vergleich?

%
0
%
0