Meghan-Krise: Warum fuhr Kate allein in den Buckingham Palast?

Royaler Schlamassel spitzt sich zu: Warum die Queen die Herzogin zu sich zitiert haben könnte

Die Welt der britischen Royals gerät zusehends aus den Fugen. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht über Zoff und Intrigen rund um Herzogin Meghan, 37, berichtet wird. Auch zwischen ihr und Kate, 36, soll das Tischtuch zerschnitten sein. Mitten in einer der offenbar schwersten königlichen Krisen scheint nun die Queen, 92, zu intervenieren. Die Frage ist nur, ob das angeblich zerrüttete Verhältnis der Schwägerinnen noch gekittet werden kann ... 

Ungewöhnliche Szene: Kate sitzt am Steuer 

Warum fuhr Herzogin Kate gestern, 13. Dezember, allein in den Buckingham Palast? War sie zum Tee mit der Queen eingeladen, oder wollte die Königin die Gerüchte über Streit zwischen Kate und Meghan mit ihr besprechen? Ein Königshof-Fan filmte Kate am Steuer ihres Range Rovers auf dem Weg in den Palast. Sie schien im Auto allein zu sein. Die britische "Daily Mail" zeigt die Szene:

 

Es steht der Ruf der britischen Royals auf dem Spiel

Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, dass Kate zum Schwimmen fuhr, denn sie benutzt den Pool im Palast regelmäßig. Doch das ist eher unwahrscheinlich - schließlich steht derzeit nicht weniger als der Ruf der britischen Royals auf dem Spiel.

Die Queen ist dafür bekannt, dass sie Streitigkeiten innerhalb der königlichen Familie nicht duldet, wenn diese an die Öffentlichkeit dringen und drohen, das Ansehen der Krone zu beschädigen. Nun, so scheint es, war das Maß für Königin Elisabeth voll! Hat sie die Duchess of Cambridge zu sich zitiert, um die Wogen zu glätten? Was plant sie, um die beiden Streithähne zu besänftigen?

 

Herzogin Meghan: "Sie ist ein Teufel"

Derzeit machen fast täglich Schlagzeilen die Runde, dass Catherine und Meghan sich nicht ausstehen können. Dabei ist Kate für ihr ruhiges und gelassenes Temperament bekannt. Eigentlich. Denn die "Suits"-Darstellerin soll sich seit ihrer Hochzeit mit Prinz Harry in einen regelrechten "Teufel" verwandelt haben - was selbst der besonnenen Dreifach-Mama ein Dorn im Auge ist. So pfeifen die Spatzen von den Dächern, dass Meghan ihre Mitarbeiter tyrrannisiert, sich divenhaft und unausstehlich gegenüber allen verhält, die nicht nach ihrer Pfeife tanzen. Nur böse Gerüchte gegen die schwangere Herzogin oder die traurige Wahrheit? Zumindest die Kündigungswelle von Meghans und Harrys Angestellten scheint eine deutliche Sprache zu sprechen ... 

Wie die „Daily Mail“ berichtete, sollen seit dem Eintritt von Meghan ins britische Königshaus Monaten gleich drei wichtige Palast-Mitarbeiter ihre Dienste beendet haben. Unter anderem die persönliche Assistentin der 37-Jährigen, die erst vor einem halben Jahr ihren neuen Posten angetreten hatte. Eine Quelle packte vor einigen Wochen gegenüber dem News-Portal aus:

Es ist ein großer Schock. Aus welchem Grund sollte sie eine hochangesehene Stelle so schnell wieder verlassen?

 

Zoff zwischen Meghan und Kate: Kann die Queen erfolgreich intervenieren?

Die Antwort liegt auf der Hand, glaubt man den Tuscheleien rund um die Royals. Und dass an dem Gerede etwas dran ist, zeigen immer mehr Indizien. So schaltete sich die Pressestelle des Palastes ein, um den Meghan-Kate-Zoff zu dementieren - höchst ungewöhnlich, dass überhaupt auf Schlagzeilen in der Boulevard-Presse Bezug eingegangen wird. Eine deutliche Sprache spricht zudem der geplante Umzug von Meghan und Harry nach Windsor, denn zunächst hatten sie als Nachbarn von Kate und William im Kensington Palast leben wollen. Nun fährt Kate allein zur Queen, und viele fragen sich, ob die Krise entschärft werden kann - oder der ganz große Showdown erst noch bevorsteht.

 

Embed from Getty Images

Diese Artikel interessieren dich garantiert auch:

Herzogin Meghan: „Sie hat Harry zerstört“

Herzogin Meghan & Prinz Harry: Trauriger Umzug nach Windsor

Herzogin Meghan: „Sie ist ein Teufel!“

Herzogin Meghan & Herzogin Kate: Zerbricht jetzt die Royal Family?

Herzogin Meghan: Das ist der fiese Spitzname ihrer Angestellten

Herzogin Meghan & Kate: "Sie können sich nicht ausstehen!"

Glaubst du, die Queen versucht gerade die Krise zu entschärfen?

%
0
%
0