Meghan Markle: Damit treibt sie Kate zur Verzweiflung

Tut sie ihr das wirklich an?

Meghan Markles, 39, Verhältnis zu Schwägerin Kate, 39, gilt schon lange als sehr schwierig. Und eine Entscheidung der Herzogin von Sussex könnte es nun noch weiter belasten. Insider sind sich sicher: Kate reagiert hochemotional.

Meghan Markle: Rache an den Royals? 

Meghan Markle und Ehemann Prinz Harry haben in diesem Jahr oft gegen die Royals ausgeteilt. Nach den Rassismus-Vorwürfen gegen die Königsfamilie und Mobbing-Anschuldigungen gegen die Sussexes gilt das Verhältnis beider Parteien als extrem zerrüttet.

Besonders Meghans Schwägerin, Herzogin Kate, bekam häufig ihr Fett weg: Sie war das einzige Mitglied der Königsfamilie, das Meghan in ihrem Oprah-Interview namentlich nannte und sagte, Kate habe sie kurz vor ihrer Hochzeit zum Weinen gebracht. Zwar betonte sie anschließend, dass die Herzogin von Cambridge sich später bei ihr entschuldigt habe, doch seither wird vermutet: Das Verhältnis der beiden Frauen ist alles andere als gut. Und nun soll es neue Spannungen geben.

Meghan Markle: Sorgt Lilibets Taufe für Ärger? 

Denn Harry und Meghan haben schon lange entschieden, dass sie bei ihrer kleinen Tochter Lilibet Diana vieles anders machen wollen, als es dem königlichen Protokoll entspricht. Die Geburt des neuesten Familienmitgliedes verkündeten die Sussexes auf der Website ihrer Archewell-Stiftung und ein offizielles Bild der Kleinen gibt es bis heute nicht.

Ein weiteres Zeichen dafür, dass Harry und Meghan sich endgültig von der Königsfamilie gelöst haben und die Dinge nun auf ihre Art regeln wollen. Das gilt wohl auch für die Taufe von Archies kleiner Schwester. Doch Harrys und Meghans Pläne für diesen besonderen Tag im Leben ihrer Tochter sollen für Kate ein besonders schwerer Schlag sein. 

Das könnte dich auch interessieren:

 

 

 

Meghan Markle: Schwerer Schlag für ihre Schwägerin  

Denn die Sussexes planen, die Taufe nur im sehr kleinen Kreis zu feiern. Insider vermuten, dass deshalb kein Mitglied der Königsfamilie anwesend sein wird. Stattdessen könnten die beiden nur Promi-Freunde aus den USA einladen. Und: Mit der Entscheidung, die Taufe in den USA stattfinden zu lassen, schien ohnehin früh klar, dass die Queen nicht anwesend sein kann, da sie keine solch langen Reisen mehr unternimmt. Keine nette Geste in Richtung von Harrys Familie. Und glaubt man Insidern, leidet Kate besonders darunter. Eine Quelle berichtet dem "Dailystar": "Kate hat so viel versucht, William und Kate zu versöhnen und sei es nur für Archie und die Kinder.

Dass sie nun nicht einmal zur Taufe ihrer Nichte eingeladen ist, muss für Williams Frau ein Schlag ins Gesicht sein. Der Insider ist sich sicher: 

Sie ist verzweifelt.

 Wenn man sich an die Bilder erinnert, wie Kate auf der Beerdigung von Prinz Philip versuchte, Harry und William dazu zubringen, wieder miteinander zu reden, kann man sich durchaus vorstellen, dass sie diese Entscheidung ihres Schwagers und seiner Frau schwer getroffen hat. Wie sich das Ganze weiter entwickelt, bleibt abzuwarten.

Glaubst du, dass Harry und Meghan die Taufe wirklich ganz ohne Familie abhalten?

%
0
%
0