Meghan Markle: Eindringliche Worte von ihr und Prinz Harry

Dringender Appell

Meghan Markle, 40, und Ehemann Prinz Harry, 36, wollen ihre neugewonnene Freiheit vom Königshaus auch nutzen, um mit ihrer Bekanntheit Projekte zu unterstützen, die sie für wichtig halten. Nun äußerten sich die Sussexes öffentlich zu einem wichtigen Thema - und fanden eindringliche Worte.

Meghan Markle & Prinz Harry: Nächstes Projekt 

Meghan Markle und Prinz Harry haben seit ihrem endgültigen Abschied vom Königshaus schon des Öfteren mit ihren Projekten für Aufsehen gesorgt. Sei es das Interview mit Oprah Winfrey, Harrys Auftritt im Podcast "Armchair Expert" oder die Ankündigung ihres mehrere Millionen Dollar umfassenden Buchdeals mit der Verlagsgruppe Penguin Randomhouse: Die Sussexes sorgen erfolgreich dafür, dass sie in den Schlagzeilen bleiben. Harry und Meghan betonen dabei stets, dass sie ihre Popularität vor allem dazu nutzen möchten, anderen zu helfen. Meghans "40x40"-Initiative, die sie an ihrem Geburtstag startete, war dabei wohl nur ein erster Schritt in diese Richtung. Nun haben die beiden den nächsten getan.

Meghan Markle & Prinz Harry: Dringender Appell  

Seit ihrer Abkehr von den Royals verkünden Harry und Meghan Neuigkeiten, die sie als Familie betreffen, häufig über die Website ihrer "Archewell"-Stiftung. Hier findet sich seit Dienstag (17. August) Nachmittag auch ein beachtenswertes Statement der Schauspielerin und des Prinzen. Denn angesichts der vielen schrecklichen Dinge, die momentan in der Welt vor sich gehen, haben die Sussexes sich dazu entschlossen, zu handeln. Auf der Website schreiben sie:

Es wäre leicht, sich nun machtlos zu fühlen, aber wir können unsere Werte in Handeln verwandeln - gemeinsam. 

Was genau das bedeutet? Das machen die beiden im weiteren Verlauf des Textes deutlich.

Das könnte dich auch interessieren:

 

Meghan Markle & Prinz Harry: „Wir sind sprachlos“ 

Meghan und Harry zählen dort viele Krisen auf, die gerade die Welt und vor allem die Nachrichtenlagen beherrschen: Die andauernde Corona-Pandemie. Die Erdbeben-Katastrophe in Haiti. Eine Krise scheint den beiden besonders nahe zu gehen. Schon ganz zu Beginn des Statements heißt es:

Während wir alle wegen der Situation in Afghanistan viele Ebenen von Schmerz empfinden, sind wir sprachlos. 

Harry und Meghan wollen etwas tun, um den Menschen, die unter den vielen schlimmen Krisen dieser Zeit leiden müssen, zu helfen. 

Meghan Markle & Prinz Harry: Klare Forderung 

Deshalb rufen sie in dem Text dazu auf, verschiedene Hilfsorganisationen zu unterstützen, die auf verschiedene Art versuchen, Menschen, die von diesen Katastrophen besonders betroffen sind, zu helfen. Außerdem fordern sie die U.N. Generalversammlung und das Treffen der G20-Länderchefs dazu auf, ebenfalls ihren Beitrag zu leisten, um die Situation für die von den Krisen betroffenen Menschen zu verbessern. Es sind deutliche Worte, wie man sie gerade von Harry zu seinen Zeiten als Prinz eher selten gehört hat. Scheint ganz so, als seien die Sussexes endlich in ihrer neuen Rolle angekommen.

Verwendete Quellen: archewell.com

Glaubst du, dass Harry und Meghan mit ihrem Appell etwas erreichen werden?

%
0
%
0