Meghan Markle: Plötzliche Versöhnung mit Herzogin Kate

Wird jetzt alles wieder gut?

Meghan Markle, 39, machte Herzogin Kate öffentlich schwere Vorwürfe. Doch gibt es vielleicht trotzdem eine Chance auf Versöhnung zwischen den Schwägerinnen?

Meghan Markle: Drama um die Blumenmädchen 

Meghan Markle und Ehemann Prinz Harry hatten in ihrem Enthüllungsinterview und allem, was seitdem passiert ist, dem kompletten Königshaus schwere Vorwürfe gemacht. Auch Prinz Williams Ehefrau, Herzogin Kate, geriet in die Schusslinie, als Meghan klarstellte: Nicht Kate, sondern sie sei es gewesen, die vor ihrer Hochzeit wegen eines Streites um die Blumenmädchen zu weinen begonnen habe. Kate selbst hielt sich an das Motto des Königshauses "Never complain, never explain" und äußerte sich nicht zu den Vorwürfen.

Meghan Markle: Ändert sich jetzt alles? 

Doch nun soll plötzlich alles ganz anders sein, berichtet "Gala". Denn was ein Insider gegenüber "US Weekly" sagt, klingt ganz danach, als sei eine Versöhnung der Schwägerinnen doch noch möglich! Der Grund ist so schön wie banal: Meghan ist erst vor Kurzem wieder Mutter geworden. Die kleine Lilibet könnte nun also alles verändern - und das, obwohl sie erst wenige Wochen alt ist. Der Insider ist sich sicher, dass mit der Beziehung zwischen Meghan und Kate nun wieder Bergauf gehen wird:

Sie verstehen sich besser und haben seit der Geburt von Lilibet Textnachrichten ausgetauscht. Kate hat Meghan sogar ein Geschenk für das Baby gesendet.

Ein erster Schritt in die richtige Richtung. Doch was ist mit alledem, was so lange zwischen den Herzoginnen stand?

Das könnte dich auch interessieren:

 

 

Meghan Markle: Treffen mit Kate? 

Glaubt man dem Insider, spielen Meghans Vorwürfe und der schlimme Streit um die Blumenmädchen inzwischen keine Rolle mehr. Er geht sogar so weit zu sagen:

Jedes vergangene Drama um die Kleider der Blumenmädchen wurde zur Ruhe gebracht. Sie haben einen Waffenstillstand geschlossen.

 Wenn das stimmt, käme das wirklich überraschend - zumal Experten sich zuletzt sicher waren, dass Kate so langsam keine Lust mehr hat, ständig zwischen ihrem Mann, seinem Bruder und dessen Frau zu vermitteln. Doch nun scheint alles ganz anders zu kommen. Der Insider meint:

Sie haben sich zusammengerauft, weil sie beide Töchter haben und können es kaum erwarten, alle Cousins und Cousinen zu treffen. 

Ob es wirklich dazu kommt, oder ob die ganze Geschichte für Harry nicht doch noch sehr böse endet, wie Royal-Expertin Vanessa Blumhagen im "okmag.de"-Instagram-Livetalk vermutete, wird sich zeigen.

Glaubst du, dass Meghan und Kate sich versöhnen werden?

%
0
%
0