Meghan Markle & Prinz Harry: Mega-Zoff vor laufender Kamera

"Er fühlt sich ausgenutzt"

Das war SO nicht geplant: Beim Dreh ihrer Doku haben Meghan, 40, und Harry, 37, sich böse gezofft – und alle konnten zuhören.

Meghan Markle & Prinz Harry: Öffentlicher Streit

Strahlend und Händchen haltend liefen sie durch New York, die Kameras dabei fest im Blick: Bei ihrer Wohltätigkeitsreise wollten Meghan und Harry vor allem demonstrieren, wie glücklich sie miteinander sind. Blöd nur, dass sie ihren Trip für eine Netflix-Doku filmen ließen – und die Kameras und Mikrofone einen handfesten Streit aufgezeichnet haben!

Das Thema? Die Taufe von Tochter Lilibet! Schon seit Wochen sollen die beiden deswegen im Clinch liegen. Meghan wünscht sich nämlich, dass die Kleine – genau wie Bruder Archie – eine königliche Taufe auf Schloss Windsor bekommt. Harry findet das gerade aber ziemlich unpassend, schließlich ist der Streit mit den Royals noch lange nicht geklärt.

Sie sollten kurz nach ihrem New-York-Trip nach England fliegen, aber Harry hat es sich anders überlegt. Er versuchte, Meghan seine Befürchtungen in ihrer Suite im Carlyle-Hotel zu erklären,

so ein Insider in US-Medien.

Harry will seiner Familie etwas mehr Zeit geben, um die Wogen zu glätten. Er würde eine kleine, problemlose Taufe für Lilibet in Kalifornien vorziehen.

Doch die 40-Jährige besteht auf die Zeremonie in England – nicht ohne Hintergedanken: „Sie hofft, dass Harry die Queen im Rahmen der Taufe dann doch noch davon überzeugen kann, ihren Kindern Prinz- und Prinzessinnentitel zu geben.“

Mehr zu Harry & Meghan liest Du hier:

 

 

Prinz Harry ist fassungslos

Ein Argument, das Harry erst recht aus der Fassung gebracht haben soll.

In solchen Momenten hat er immer das Gefühl, dass Meghan nur wegen seiner royalen Familie mit ihm zusammengekommen ist. Er fühlt sich ausgenutzt. Das hat Harry ihr auch schon oft gesagt. Aber Meghan behauptet dann immer, es ginge ihr nur darum, dass die Kinder bestmöglich abgesichert sind,

so der Insider.

Wie der Streit ausgegangen ist? Unklar. „Der Zoff fand zwischen zwei Auftritten statt, mitten in der Diskussion mussten sie wieder auf die Bühne. Aber sie haben sich auf dem Rückflug im Privatjet beim Netflix Team für ihren Streit entschuldigt.“

Artikel stammt aus der aktuellen OK!-Printausgabe von Sophia Ebers

Mehr spannende Star-News gibt es in der neuen IN - jeden Mittwoch neu am Kiosk!