Meghan Markle: Wird ihr DIESE Vorliebe zum Verhängnis?

DAMIT hätte wirklich niemand gerechnet!

Seit der Verlobung von Prinz Harry, 33,  und Meghan Markle, 36, kommen immer mehr Details über den ehemaligen „Suits"-Star ans Licht. Jetzt könnte sie ihre Vergangenheit einholen. Denn die schöne Kalifornierin hat eine verhängnisvolle Vorliebe.

Jetzt holt sie ihr Party-Lifestyle ein

Alle freuen sich auf die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle am 19. Mai 2017. Doch es gibt etwas, dass die Vorfreude auf dieses schöne Ereignis trübt. Denn nun kommen immer mehr Details von der Vergangenheit der Kalifornierin ans Licht. Denn offensichtlich hat Meghan Markle eine Vorliebe, die ihr nun zum Verhängnis werden könnte.

 

Let the games begin... 🍾 #eatpraylove #girlstrip

Ein Beitrag geteilt von Meghan Markle (@meghanmarkle) am

Meghan Markle liebt Alkohol

Ob auf Partys, im Urlaub oder zu Hause – eins darf bei der Brünetten offenbar nicht fehlen: Alkohol. Auf unzähligen Instagram-Fotos sieht man Meghan Markle beim Trinken.

Ob Wein, Bier oder coole Drinks – Harrys Verlobte mag Hochprozentiges sichtlich gerne. Auf Malta besuchte die 36-Jährige sogar extra eine Weinprobe. Meghan soll vor allem für den Rotwein „Tignanello“ eine Schwäche haben – nach ihm hat sie angeblich sogar ihren Lifestyle-Blog „The Tig" benannt sein.

 

Natürlich trinke ich Wein. Er schmeckt lecker und ich genieße das,

sagte die Schauspielerin einmal gegenüber dem Magazin „Best Health".

Meghan soll ein Vorbild werden

Aber damit muss nun Schluss sein. Auf ihren Lifestyle als Hollywood-Star muss Meghan Markle künftig verzichten. Als Mitglied der königlichen Familie hat sie schließlich eine Vorbildfunktion.

Fotos von betrunkenen Royals sieht man im Palast nicht gerne. Herzogin Kate nippt deswegen bei Veranstaltungen nur am Alkohol oder lässt ihr Sektglas ganz unberührt.

 

When in....#greece #TigTravel @_thetig

Ein Beitrag geteilt von Meghan Markle (@meghanmarkle) am

Jetzt muss die Queen alle Fotos verbannen

Unfassbar: Von Meghan Markle soll es noch krassere Trinkfotos geben! Deswegen hat Queen Elizabeth nun den MI5 beauftragt, alle heiklen Bilder von ihr verschwinden zu lassen. Damit hat der Geheimdienst ja bereits Erfahrung – auch die geheimen Exzessbilder von Prinz Harry liegen sicher verwahrt im Giftschrank.

 

 

Meghan ändert sich aus Liebe

Auf zu viel Alkohol wird Meghan Markle künftig verzichten. Dieses Opfer bringt sie für ihre große Liebe Prinz Harry aber sicherlich gerne. Und so sollte auch der Traumhochzeit im nächsten Jahr nichts mehr im Wege stehen.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News!