Meghan: Warum darf niemand ihre Füße fotografieren?

Insider offenbart skurriles Details: Diese Stelle an ihr ist ein No-Go!

Wie ist Herzogin Meghan, 38, wirklich? Eine Frage, die sich viele Royal-Fans wohl schon lange stellen und darauf jetzt eine Antwort bekommen könnten, denn ein Insider plauderte jetzt aus dem Nähkästchen und offenbarte überraschende Details …

Macht sie allen etwas vor?

Nach außen zeigte sich Herzogin Meghan in der Vergangenheit immer super nahbar und authentisch. Die Mutter des kleinen Archie scheint stets ein Lächeln auf den Lippen zu haben, sobald die Kameras auf sie gerichtet sind - alles nur Schauspiel, wie ein Videofilmer, der in der Vergangenheit eng mit der 38-Jährigen gearbeitet haben soll, gegenüber der "Daily Mail" jetzt behauptet hat.

Wie das britische Portal berichtet, sei die Ehefrau von Prinz Harry nämlich überhaupt nicht so nett, wie viele behaupten würden. Doch damit nicht genug, denn der Informant soll noch mehr Details über die Royal-Aussteigerin ausgepackt haben - und die rücken die Ex-Schauspielerin in ein ganz anderes Licht.

Mehr zu Herzogin Meghan:

Ist Herzogin Meghan eine Diva?

Demnach gebe sich Meghan vor der Kamera stets professionell und perfekt, doch hinter der Linse soll die ehemalige "Suits"-Darstellerin ihre Diven-Allüren auspacken und sich wie eine Prinzessin verhalten. Sie sei "schwierig und anspruchsvoll".

Zudem stelle Herzogin Meghan klare Regeln auf, an die sich Fotografen und Kameramänner zu halten hätten und eine davon scheint besonders skurril: Wie der Insider weiter berichtet, dürfe niemand Herzogin Meghans Füße fotografieren! Der Grund: Angeblich habe die 38-Jährige am Ballen eine OP-Narbe, die sie vor der Öffentlichkeit verstecken wollen soll.

Ob das tatsächlich stimmt und Herzogin Meghan wirklich so eine Diva ist? Unklar, doch die 38-Jährige dürfte als ehemalige Berufsschauspielerin zumindest ganz genau wissen, wie sie sich in der Öffentlichkeit verhalten sollte ...

Glaubst du, dass Meghan wirklich so eine Diva ist?

%
0
%
0