Meghan zu Harry: Ich bin der Boss!

"Harry tanzt nach ihrer Pfeife"

Seit dem Megxit und Umzug von London nach Kanada soll Prinz Harry, 35, leiden. Medienberichten zufolge vermisse er seine Familie in England. Doch seiner Frau Meghan, 38, sei das angeblich egal. Sie soll den Rotschopf unter ihre Fittiche nehmen ...

Harry: "Happy Wife, happy Life"

... das scheint die Devise von Prinz Harry zu sein. Schon vor Jahren sagte er: "Was Meghan will, bekommt sie!" Und das hat sich bis heute offenbar nicht geändert. Denn seitdem der Prinz mit Ehefrau Meghan in Kanada lebt, soll er laut der US-amerikanischen "OK!" ihr Assistent sein.

Harry tanzt nach ihrer Pfeife,

so ein Insider gegenüber dem Klatschblatt.

Es würde die Queen nicht erfreuen.

Am 16. Februar wurde der Brite gesehen, wie er das Mittagessen auf Vancouver Island besorgte. Aber er ist nicht nur für die Sandwiches zuständig.

Mehr zu Prinz Harry & Herzogin Meghan:

 

Harry mutiert zum Vollzeit-Ehemann

Seine 38-jährige Frau soll ihn auch "zum morgendlichen Windelwechseln verdonnert" haben. Harry müsse richtig mit anpacken, heißt es. Wenn es um Archie geht, bestehe sie angeblich darauf, dass er den größten Teil des Kochens, Putzens und Einkaufens erledigt.

Harry ist froh, ab und an durchatmen zu können, aber er sagt, seine Lieblingspflichten sind die als Ehemann und Vater.

Der Herzog von Sussex trägt Meghan auf Händen. Böse Zungen behaupten, dass Harry auch nur wegen seiner Liebsten ausgewandert sei und sich ihretwegen von seiner Familie distanziert habe. Bleibt abzuwarten, ob die Sussexes den ganzen Trubel um ihre Ehe verkraften können.

Während die ehemalige "Suits"-Darstellerin ihre Karriere als Schauspielerin wieder anzukurbeln scheint, zieht sich der 35-Jährige offenbar mehr und mehr zurück ...

Glaubst du, Harry hat in der Ehe nichts zu sagen?

%
0
%
0