Nach Streit mit Herzogin Meghan: Charles verstößt Prinz Harry

Der 70-Jährige habe seinen Sohn endgültig aus dem Leben verbannt

Die Gerüchteküche brodelt schon seit langem: Ist Prinz Charles, 70, wirklich der leibliche Vater von Prinz Harry, 34? Bei einer lautstarken Auseinandersetzung zwischen Vater und Sohn soll es nun wieder zu diesem Thema gekommen sein, wie das US-Klatschblatt "Globe" berichtet. 

Prinz Charles ist außer sich: Wer ist Prinz Harrys leiblicher Vater?

Prinz Charles soll seinen jüngsten Sohn, Harry, zu sich zitiert und im Streit dann lautstark verkündet haben, dass der 34-Jährige nicht sein leiblicher Sohn sei. “Charles hat Harry aus seinem Leben verbannt”, erzählte ein Senior Courtier des Palastes angeblich dem "Globe"-Magazin.

Harry und seine Frau Meghan sind von Familientreffen ausgeschlossen. Sie wurden verstoßen - und Charles besteht darauf, dass er Harry nicht gezeugt hat. Der Prinz of Wales behauptet, der rothaarige ehemalige königliche Leibwächter Mark Dyer ist der echte Vater.

Und alles soll Meghans Schuld gewesen sein. “Charles rief Harry zu sich, um zu besprechen, wie er seine Ehe mit Meghan beenden kann”, behauptete der Insider.

"Du bist ein bürgerlich geborener Bastard!"

Schon vor mehreren Wochen habe der 70-Jährige Harry gesagt: "Meghan muss gehen!"  Aber der junge Prinz habe offenbar nicht auf ihn gehört. Charles soll Harry daraufhin wutentbrannt konfrontiert haben - dabei sei es zu einem lauten Streit gekommen. 

Harry verteidigte seine Frau vehement - und beschuldigte Charles sogar, seine Mutter ermordet zu haben! Charles flippte aus. Er verbannte Harry sofort - und mir wurde gesagt, dass er ihn beschimpft haben soll: ‘Du bist ein bürgerlich geborener Bastard! Ich bin nicht dein Vater! Du hast keinen Tropfen meines Blutes. Und ich habe die DNA-Teste, um es zu beweisen',

so der Insider. Seit Jahren gibt es Gerüchte, Harry sei nicht der leibliche Sohn von Charles. Als Vater wurden sowohl Dianas Rittmeister James Hewitt, 60, als auch Ex-Leibwächter Mark Dyer, 53, genannt. Sie haben mehr Ähnlichkeit mit Prinz Williams jüngerem Bruder als Charles.

Embed from Getty Images

Herzogin Meghan & Prinz Harry: Sind sie bald keine Royals mehr?

“Du bist keiner von uns. Nimm deine Frau und verschwinde!”, soll Charles angeblich zu Harry gesagt haben. Kaum zurück im Kensington Palast habe Meghan ihn zurückgeschickt, um die Wahrheit zu erfahren. “Jetzt sieht es so aus, als würde ihr Baby keinen royalen Titel bekommen - was ein riesiger Skandal wäre”, so die Quelle.

Wenn Charles die Wahrheit spricht, könnten Harry und Meghan all ihre königlichen Titel verlieren und gezwungen sein, das Landhaus, das ihnen die Queen in Windsor geschenkt hat, zu verlassen. Und es bleibt die Frage: Ohne königliche Verbindungen, kann diese Ehe überleben? Und will Meghan - die panische Angst davor hat, ihren Titel zu verlieren - das überhaupt?

Was meinst du dazu? Für wen würde sich Harry entscheiden? Gib deine Stimme in unserem Voting unten ab.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Prinz Charles: Bittere Abrechnung mit Diana

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Das gab's noch nie!

Prinz William & Prinz Harry: Endgültige Trennung der Brüder

Glaubst du, Harry würde seine Ehe für seine Familie aufgeben?

%
0
%
0