Prinz Andrew: Hausarrest?

Weitere Konsequenzen nach dem Sex-Skandal

Prinz Andrew, 59, soll vor mehreren Jahren die damals Minderjährige Virginia Roberts zum Sex gezwungen haben. Nach den Anschuldigungen wurden ihm sofort sämtliche royale Ämter entzogen. Queen Elizabeth, 93, soll ihn sogar unter Hausarrest gestellt haben.

Prinz Andrew: Vom FBI verhört?

Er hat der Monarchie einen großen Schaden zugefügt. Laut "Globe" soll Prinz Andrew jetzt angeblich unter Hausarrest stehen und in einem Turm auf dem Familienanwesen in Windsor vom FBI verhört werden. Die Queen persönlich hat ihrem Lieblingssohn offenbar klargemacht, dass er mit den Behörden kooperieren soll.

Der 59-Jährige hat seine Freundschaft mit dem verurteilten Pädophilen Jeffrey Epstein angeblich nie ganz beenden wollen - zu sehr haben ihm wohl die Annehmlichkeiten, die der US-Milliardär für ihn bereit hielt, gefallen.

 

 

Prinz Andrew: Schlimmer Skandal mit Folgen

Der Prinz streitet ab, mit der damals erst 17 Jahre jungen Virginia Roberts Sex gehabt zu haben. Doch die heute 36-Jährige hat im britischen TV ein Interview gegeben und bleibt bei ihrer Behauptung, dreimal zum Sex mit dem Royal gezwungen worden zu sein.

Es dauerte nicht lange - es war widerlich,

beschreibt Virginia den Sex mit Andrew. "Er stand auf, sagte danke und ging. Ich saß da im Bett und fühlte mich beschämt und schmutzig. Ich hatte nicht erwartet, von einem Mitglied der Königsfamilie missbraucht zu werden."

Die junge Frau plädierte:

Dies ist die Geschichte über Menschenhandel, über Missbrauch. Ich bitte die Bürger des Vereinten Königreiches, an meiner Seite zu stehen und mir zu helfen, diesen Kampf zu kämpfen. Lasst uns nicht akzeptieren, dass das okay ist.

 

 

Queen Elizabeth II: Hausarrest für Prinz Andrew

Virginia Roberts Bitte soll es gewesen sein, die auch Königin Elizabeth II. bis ins Mark traf und berührte. Und ihr war das Verhalten ihres Sohnes demnach offenbar peinlich.

Ihre Majestät rief sofort die älteren Royals zu einem Krisengespräch,

verrät ein Insider des "Globe"-Magazins. "Prinz Charles war außer sich, er verlangte eine schockierende Aktion - Andrews Festnahme! Er sagte, es wäre der einzige Weg, um den immer wachsenden Skandal einzudämmen und die Monarchie zu sichern. Die Queen ordnete sofort an, dass Andrew unter Hausarrest zu stellen war. Sie nahm Andrew, einem ehemaligen Hubschrauberpiloten, auch alle militärischen Ränge und Titel ab."

Schon nach seinem eigenen TV-Interview, mit dem er sich und der Königsfamilie nur noch mehr geschadet hatte, war Prinz Andrew auf Geheiß der Königin von seinen royalen Ämtern und Pflichten zurückgetreten.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Unfassbarer Chatverlauf: Queen für tot erklärt!

Prinz Philip: Machtwort mit Sohn Andrew