Prinz Andrew: Ist diese schmutzige Enthüllung sein Untergang?

"Er leckte sogar zwischen meinen Zehen"

Die Vorwürfe gegen Prinz Andrew, 60, nehmen kein Ende. Der Royal muss sich für den sexuellen Missbrauch von Minderjährigen verantworten - und die Beweise nehmen kein Ende ...

Prinz Andrew: Neue Details im Epstein-Skandal

Jeffrey Epstein († 66) und Ghislaine Maxwell sollen in der Vergangenheit mehrere minderjährige Frauen für sexuelle Handlungen mit älteren Männern bezahlt haben. Unter den Tätern befindet sich auch der Sohn von Queen Elizabeth II, 94: Die Vorwürfe gegen Prinz Andrew kamen Ende letzten Jahres ans Licht, seitdem hat der Royal seine königlichen Pflichten weitesgehend niedergelegt. Auch Monate später ist in diesem Skandal keine Ende in Sicht und die Beweise gegen Prinz Andrew häufen sich.

In "The Billionaire Playboy's Club" beschreibt Virginia Giuffre ausführlich, wie sie offenbar von dem Prinzen misshandelt wurde. Vor Details schreckt sie dabei nicht zurück. Ihre Schilderungen werden im gerichtlichen Prozess gegen Ghislaine Maxwell genutzt.

Mehr zu Prinz Andrew:

 

"Er grinste mich mit diesem schmierigen Lächeln an"

Circa 1000 Dollar erhielt die damals erst 17-Jährige dafür, 2001 Prinz Andrew auf einer Epstein-Ranch alle Wünsche zu erfüllen. Vor ihrer Anreise war ihr angeblich nicht bewusst, dass es sich um ein Mitglied der Königsfamilie handelte.

Er sagte 'Hallo' und grinste mich mit diesem schmierigen Lächeln an. Es war seine Hoheit, Prinz Andrew. Was für ein Anblick,

beschreibt Virginia ihr erstes Treffen mit dem Royal. Prinz Andrew war die Situation ihrer Aussage zufolge kein bisschen unangenehm. Er nahm "ihre Dienste" offenbar sofort in Anspruch: "Mein Job war es, ihn zu unterhalten, egal wie. Ob ich ihm meinen Körper bei einer erotischen Massage darbieten musste oder ihn zu einem Reitausflug mitnahm."

Embed from Getty Images

Virginia Giuffre über Prinz Andrews Vorlieben

Virginia nimmt kein Blatt vor den Mund und behauptet, dass Prinz Andrew auf eine ganz bestimmte Sache bestanden hätte:

Er liebte meine Füße und leckte sogar zwischen meinen Zehen.

"Es war nicht leicht, die sexuellen Bedürfnisse dieser seltsamen Männer zu erfüllen, Andrew war nur einer von ihnen." Der "Mangel an Leidenschaft" ließe sich nicht bestreiten:

Für ihn war ich nur ein weiteres Mädchen, und für mich war er nur ein weiterer Job.

Hättest du gedacht, dass die Aussagen über Prinz Andrew noch einmal so grausam werden?

%
0
%
0