Prinz George: Darum ist er für seinen Vater so wichtig

Offene Worte des Thronfolgers

Prinz George, 8, weiß inzwischen, dass er eines Tages König werden wird. Nun sorgt Papa William, 39, selbst für herzerwärmende Einblicke in ihre Beziehung.

Prinz George: Große Aufgabe 

Prinz George wird so schnell erwachsen. Stolze acht Jahre ist der älteste Sohn von Prinz William und Herzogin Kate inzwischen alt und überall auf der Welt beobachten Menschen begeistert, wie er aufwächst. Inzwischen weiß George sogar, dass er eines Tages Queen Elizabeth II, Prinz Charles und seinem Vater nachfolgen und König werden wird. Ob ein Achtjähriger das ganze Ausmaß dessen überhaupt begreifen kann, ist natürlich fraglich. Doch William und Kate schienen ihren Ältesten zuletzt behutsam auf das Leben in der Öffentlichkeit vorbereiten zu wollen, das noch vor ihm liegt. Und William überraschte nun mit einer eindeutigen Aussage über seinen Sohn. 

Prinz George: Neue Details aus seinem Leben 

In den letzten Wochen waren immer mehr Details aus Georges Lebens bekannt geworden. So enthüllten Insider, dass George ein fleißiger Schüler ist und wie sehr die drei Cambridge-Geschwister ihren Sommerurlaub bei der Queen auf Balmoral genossen. Dass George außerdem begeisterter Fußballfan ist, wurde offensichtlich, als er in diesem Sommer gemeinsam mit seinen Eltern einige EM-Spiele der englischen Fußball-Nationalmannschaft besuchte. Georges kindliche Begeisterung und die Bilder, wie er nach dem verlorenen Finale für einige Momente untröstlich zu sein schien, gingen um die Welt. In diesem Moment erschien George trotz seines berühmten Namens nur ein kleiner Junge zu sein, der mit seiner Mannschaft mitgelitten hatte. Und genau daran, wie jung George noch ist und dass seine ganze Zukunft noch vor ihm liegt, erinnerte nun auch William in einer viel beachteten Rede.

Mehr zu den Cambridges liest du hier:

 

 

Prinz George: Große Geste von William 

Denn am heutigen Freitag (17. September) steht für William ein wichtiger Termin auf dem Programm. Am Mittag verkündet er die Finalisten seines "Earth Shot"-Preises. Der Herzog von Cambridge hat den Preis ausgerufen, um damit Projekte und Ideen zum Klimaschutz zu fördern. Jason Knauf, Williams ehemaliger Pressesprecher und nun Chef der "Royal Foundation", fand nun deutliche Worte, um zu erklären, wie viel William dieser Preis bedeutet.

Der Herzog hat sich selbst die Frage gestellt: Was ist das Maximum an positiven Beitrag, das ich in den nächsten 10 Jahren leisten kann, um gegen die Klimakrise zu kämpfen? 

Und dann, so Knauf, habe William sich die Frage gestellt: 

Was kann ich in den nächsten 10 Jahren tun, damit ich meinen Kindern in die Augen sehen und sagen kann, ich habe meinen Teil geleistet?

Rührende Worte, die noch einmal zeigen, welch großen Stellenwert George, Charlotte und Louis im Leben ihrer Eltern haben. Und sie unterstreichen, dass William schon heute als späterer König wahrgenommen werden will, der die Zukunft fest im Blick hat. Für sich, aber genau so auch für die nachfolgende Generation. George kann sich wirklich glücklich schätzen, so einen einfühlsamen und vorausschauenden Vater zu haben.

Verwendete Quellen: ITV

Glaubst du, dass William mal ein guter König wird?

%
0
%
0