Prinz Harry: Endgültiger Bruch mit Bruder William?

Erstes Aufeinandertreffen seit Prinz Philips Beerdigung

Prinz Harry, 36, und Prinz William, 39, haben sich seit Monaten nicht mehr gesehen. Zur Enthüllung der Diana-Statue treffen sie nun wieder aufeinander. Kommt es zu einem Showdown?

Prinz Harry & Prinz William: Was steckt hinter der Diana-Statue? 

Prinz Harry und sein älterer Bruder Prinz William haben schon vor Jahren beschlossen, dass sie ihre Mutter mit einem weiteren Denkmal ehren wollen. 2017 gaben die Prinzen dann die Statue in Auftrag - damals noch gemeinsam. Der Bildhauer Ian Rank-Broadley, der für das Projekt verantwortlich ist, kennt sich mit Abbildern der Royals aus: Auch für Queen Elizabeth hat er schon eine Statue entworfen. Doch wegen Corona und dem furchtbaren Streit zwischen Harry und William musste die Enthüllung der Statue mehrfach verschoben werden. Nun ist es endlich so weit. Am ersten Juli wird die Statue im "Sunk Garden" des Kensington Palace enthüllt.

Prinz Harry & Prinz William: Wer wird bei der Zeremonie dabei sein? 

Wie schon bei der Beerdigung von Prinz Philip musste auch dieses große Royal-Event der Corona-Situation angepasst werden. Die Gästeliste ist also wesentlich kürzer als erwartet - und angeblich fehlen auch ein paar Namen, die man definitiv darauf erwartet hätte. Dass Herzogin Meghan nicht nach England reist, ist noch die kleinere Überraschung. Immerhin ist sie erst vor wenigen Wochen Mutter der kleinen Lilibet Diana geworden. Doch neben Prinz Charles fehlt angeblich noch ein weiterer wichtiger Name unter den erwarteten Gästen: Aus der offiziellen Ankündigung des Events geht hervor, dass Herzogin Kate ebenfalls nicht dabei ist. Kein gutes Zeichen für die zerstrittenen Brüder?  Auf Philips Beerdigung soll Kate angeblich die Vermittlerin zwischen den beiden gewesen sein. Das ist wohl diesmal nicht der Fall.

Das könnte dich auch interessieren:

 

 

Prinz Harry & Prinz William: Gemeinsame Rede bei der Enthüllung?

Noch im vergangenen Jahr hatten Harry und William ein gemeinsames Statement veröffentlicht, in dem sie sagten, sie hofften, dass die Statue "die Besucher des Kensington-Palastes dazu anregen würde, über das Leben und das Vermächtnis unserer Mutter nachzudenken." Obwohl die Statue ein gemeinschaftliches Projekt der beiden Prinzen ist, hat der Streit zwischen William und Harry auch hier Auswirkungen. Insider hatten schon vor einiger Zeit enthüllt, dass es wohl keine gemeinsame Rede der Brüder bei der Enthüllung geben wird. Stattdessen erwartet man, dass sich William und Harry jeweils in einer eigenen Rede zu der Statue äußern. Sollte es am Ende doch zu einer gemeinsamen Rede kommen, wäre das ein schönes Zeichen, dass zwischen den Brüdern, die sich einst so nahe standen, doch noch nicht alles verloren ist. Doch wenn man die Ereignisse der letzten Monate bedenkt, sieht es aktuell nicht danach aus.

 

Prinz Harry & Prinz William: Welche Rolle spielt Meghan?

Eines ist sicher: Die beiden Brüder haben einiges aufzuarbeiten. Auf beiden Seiten gibt es wohl viele verletzte Gefühle, Wut und Enttäuschung. Autor Robert Lacey, der erst kürzlich ein Buch über die beiden entfremdeten Brüder geschrieben hat, ist sich sicher: Leicht wird die Versöhnung für beide Seiten nicht. Seiner Meinung nach hat das einen ganz bestimmten Grund - Harrys Ehefrau, Herzogin Meghan.

Auf der einen Seite haben wir William, der nicht bereit dazu zu sein scheint, nachzugeben. Und auf der anderen Seite, so haben es mir Freunde erzählt, würde Harry eine Versöhnung gut finden. Meghan hält aber an ihrer Ansicht in dieser Sache fest.

Nicht wirklich gute Voraussetzungen dafür, dass die beiden Prinzen ihren Streit aus der Welt schaffen. Und das ausgerechnet an dem Tag, an dem sie ihrer verstorbenen Mutter gedenken wollen. Diana, so viel scheint sicher, hätte wohl kaum gewollt, dass ihre Söhne sich einmal so sehr zerstreiten würden. 

Glaubst du, dass William und Harry eine gemeinsame Rede halten werden?

%
0
%
0