Prinz Harry & Herzogin Meghan: Rache an den Royals

War das der Grund für das Oprah-Interview?

Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan, 39, erschütterten mit ihrem Oprah-Interview die ganze Königsfamilie. Die Aussagen eines Insiders lassen nun einen schlimmen Verdacht aufkommen: Geschah all das aus Rache?

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Schwere Vorwürfe 

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben sich von der Königsfamilie weitestgehend losgesagt. Im Oprah-Interview erhob Meghan schwere Vorwürfe gegen die Königsfamilie und Harry selbst legte einige Wochen später noch einmal nach: In einem Podcast warf er der ganzen Königsfamilie "genetischen Schmerz" vor, der weitervererbt werde und griff seinen Vater direkt an. "Er hat mich so behandelt, wie er behandelt wurde", sagte Harry über Charles.

Harte Worte. Hinzu kommen die Rassismusvorwürfe und die Anschuldigung, niemand habe Meghan geholfen, als sie schwanger war und Suizidgedanken hatte, die die beiden im Interview mit Oprah Winfrey machten. Harry hat in letzter Zeit also häufig öffentlich gegen seine Familie geschossen. Nun behauptet ein Insider, den wahren Grund dafür zu kennen.

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Sorge um Archie? 

Bisher waren alle davon ausgegangen, dass hinter Harrys offensichtlicher Wut auf seine Familie vor allem eines steckte: Sohn Archie bekam keinen offiziellen Titel, im Gegensatz zu Williams Kindern George, Charlotte und Louis. Deshalb stand Harrys und Meghans Sohn auch keine entsprechende Security zu. Doch ein Insider sagt jetzt gegenüber "The Sun": Mit dem Ärger um Archies Titel hatte die Entscheidung für das Oprah-Interview nichts zu tun. Der Insider behauptet laut der "Sun":

Es gab Krach kurz vor Oprah, aber das hatte nichts mit Archies Titel zu tun. Das war bekannt und wurde schon eine Weile lang diskutiert. 

Sollte die Quelle recht haben, wirft das noch einmal ein ganz anderes Licht auf alles, was seit dem Talk von Harry und Meghan mit Oprah passiert ist.

Das könnte dich auch interessieren:

 

 

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Ist das der wahre Grund für das Interview? 

Der Insider ist sich sicher: Der Grund, warum Harry und Meghan sich für das Gespräch mit Oprah entschieden haben, hatte mit etwas ganz anderem zu tun.

Harry und Meghan waren sehr sauer vor Oprah, weil die Megxit-Trennung gerade unterschrieben wurde und sie auch beinhaltete, dass Harry seine militärischen Titel nicht behalten würde. 

Für Harry, der auf seine militärischen Titel immer großen Wert gelegt hat, soll es ein großer Schock gewesen sein, als feststand, dass er sie wirklich abgeben muss. Hat der Schmerz darüber ihn etwa zu der Entscheidung getrieben, mit Oprah zu reden und in dieser Form auszupacken? Der Bericht der "Sun" legt das jedenfalls nahe. 

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Ändert das nun alles? 

Denn das Blatt schreibt: 24 Stunden, nachdem Harry die Nachricht erhielt, dass er seine militärischen Titel abgeben muss, soll er den Vertrag mit Oprah unterschrieben haben. Sollte der Bericht stimmen, erscheint nun natürlich das Gespräch noch mal in einem völlig anderen Licht. War der Grund, über all diese Dinge auszupacken, etwa gar nicht, dass Harry und Meghan darüber sprechen wollten, sie schlecht sie angeblich von der Königsfamilie behandelt worden sind? Ging es Harry gar nicht so sehr um seine mentale Gesundheit oder die seiner Frau und seines Sohnes, wie er betonte, sondern schlicht um Rache, weil er gerade etwas verloren hatte, das ihm sehr wichtig war? Gut möglich, dass es dazu in nächster Zeit weitere Enthüllungen geben wird.