Prinz Harry & Herzogin Meghan: Riesen Ärger! ER spricht Klartext

Lernen die Royals nicht aus ihren Fehlern?

Pfeifen Herzogin Meghan, 38, und Prinz Harry, 34, wirklich dermaßen auf die Reaktionen des britischen Volkes? Nachdem sich die zwei gerade erst einen Fauxpas geleistet haben, sorgen sie jetzt für den nächsten Skandal. Einer der von der Debatte gar nichts hält, meldete sich jetzt zu Wort!

Ärger im Ibiza-Urlaub

Ein Skandal jagt den nächsten! Das royale Paar flog kürzlich mit Baby Archie für ein paar Tage nach Ibiza. Dafür nahmen die Sussexes, die ständig über Umweltschutz predigen, laut "The Sun" keinen Linienflug, sondern eine Privatmaschine, bei der der CO2-Ausstoß sieben Mal so hoch sein soll, wie bei einem größeren Flugzeug voller Passagiere. 

Die Briten waren empört, dass der Herzog und die Herzogin ihrem eigenen Rat nicht folgen. Schon zum Google- Sommertreffen flog der Rotschopf angeblich im Privatflugzeug und Hubschrauber nach Sizilien. Kritiker fragen sich: Wie kann der 34-Jährige einerseits für Umweltschutz plädieren und gegen den Klimawandel kämpfen, und andererseits selbst nichts dagegen tun?

 

Skandal um Reise nach Nizza

Harry und Meghan haben aus ihren Fehlern aber scheinbar nichts gelernt. Nachdem sie für das Reisen im Privatflugzeug kritisiert wurden, flog das Paar laut "Daily Mail" jetzt zum zweiten Mal in seiner Privatmaschine in den Urlaub - dieses Mal nach Nizza. Dort besuchten sie Elton John auf seinem 15-Millionen-Anwesen. Sie flogen zum vierten Mal in elf Tagen mit ihrem Privatjet.

Für Umweltschutz plädieren, aber sich selbst nicht daran halten - für die Briten ein No-Go! 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

As a continuation of our monthly social awareness approach to shine a light on the accounts that are working towards positive change, for the month of July we turn our attention to the environment. There is a ticking clock to protect our planet - with climate change, the deterioration of our natural resources, endangerment of sacred wildlife, the impact of plastics and microplastics, and fossil fuel emissions, we are jeopardizing this beautiful place we call home - for ourselves and for future generations. Let’s save it. Let’s do our part. Quote from The Duke of Sussex: “Environmental damage has been treated as a necessary by-product of economic growth. So deeply ingrained is this thinking that it has been considered part of the natural order that humankind’s development comes at the expense of our planet. Only now are we starting to notice and understand the damage that we’ve been causing. With nearly 7.7 billion people inhabiting this Earth, every choice, every footprint, every action makes a difference.” *********************************************************** Please visit the accounts we are following this month for more details on how you can make great change and help save our planet. We can only do this together, and every little bit helps. 🌏 All photos included are from the above accounts

Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am

 

Elton John spricht Klartext

Der Musiker meldete sich nun zur aktuellen Umweltdebatte zu Wort und verteidigte seine Freunde Harry und Meghan. Da er sehr gut mit Harrys Mutter Prinzessin Diana (†36) befreundet war, hatte Elton Harry, Meghan und Baby Archie in seine Villa nach Nizza eingeladen und ihnen sein Privatflugzeug zur Verfügung gestellt. 

 

 

Auf "Instagram" schrieb er:

Ich bin zutiefst erschrocken über die böswilligen und verzerrten Presseberichte zum Aufenthalt des Herzogs und der Herzogin in meinem Haus in Nizza. David und ich wollten, dass die junge Familie einen privaten Urlaub in der Sicherheit und Ruhe unseres Hauses verbringen kann. Um ein hohes Maß an dringend benötigtem Schutz aufrechtzuerhalten, haben wir ihnen einen Privatjet zur Verfügung gestellt. Wir haben sichergestellt, dass der Flug klimaneutral verläuft.

Dazu sollen Elton und sein Mann einen entsprechenden Beitrag zum "Carbon Footprint" geleistet haben, der die CO2-Bilanz ausgleicht. So, so!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Herzogin Meghan & Prinz Harry: Skandal im Urlaub

Britische Royals: Ist ER ein Sexualtäter?