Prinz Harry & Meghan Markle: Alle Details zur royalen Hochzeit

Alles, was wir wissen über das Event des Jahres am 19. Mai in Windsor

Es wird die Hochzeit des Jahres: Am 19. Mai 2018 geben sich Prinz Harry, 33, und die amerikanische Schauspielerin Meghan Markle, 36, in der St. George's Kapelle im Windsor Castle das Ja-Wort. Wir haben alle wichtigen Details im Überblick. 

Spice Girls stehen nicht auf der Gästeliste

Lange hielt sich das Gerücht, dass die Girlband „Spice Girls“ ihr großes Comeback während der Royalen Hochzeit feiern würde. Doch jetzt sickerte durch: Sie sind gar nicht zur Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle eingeladen. 

Hintere Reihe: Mel C., Victoria Beckham, Emma Bunton; vordere Reihe: Mel B. und Geri Horner 
 

Im Interview in der australischen Radioshow „Fitzy & Wippa“ räumte Mel C. nun endgültig mit allen Gerüchten auf: 

Wir waren nie eingeladen. Wir wurden nie gefragt, ob wir performen wollen.

Und weiter: „Ich war tatsächlich etwas genervt“. Besonders bitter an der Hochzeitsabsage: Mel pflege eine lange Freundschaft mit der königlichen Familie.

Doch laut Insidern, sollen nur Victoria Beckham, Emma Bunton und Geri Horner zu den Auserwählten gehören. 

Prinz Charles führt Meghan zum Altar

Nur noch wenige Stunden müssen verstreichen, bis Meghan ihrem Liebsten Harry das Ja-Wort geben kann. Nachdem publik wurde, dass der Brautvater seine Tochter aus Krankheitsgründen nicht zum Altar führen kann, wurde reichlich spekuliert, wer diese Rolle übernehmen wird. Im Gespräch waren Meghan Markles Mama Doria Ragland und Prinz Harrys Vater Prinz Charles. Nun bestätigen britische Medien: Charles wird diese besondere Ehre zuteil.

Allerdings soll die 33-Jährige die St George's Kirche erst alleine oder vielleicht mit ihrer Mama im Arm betreten. Der Prinz von Wales treffe sie dann ab der Hälfte. Es heißt, dass Charles seine zukünftige Schwiegertochter den Gang durch den Chorraum zum Altar führen soll. 

Meghans Vater wird nicht an der Hochzeit teilnehmen

Nachdem die vergangenen Tage jede Menge Spekulationen um die Teilnahme des Vaters der Braut, Thomas Markle, umherschwirrten, ist es nun traurige Gewissheit. Meghan Markle selbst ließ nun vom Kensington Palast verlauten, dass ihr Vater nicht zur Hochzeit kommt:

Traurigerweise wird mein Vater nicht an unserer Hochzeit teilnehmen. Ich habe mich immer um meinen Vater gekümmert und hoffe, daß ihm jetzt der Freiraum gegeben wird, den er braucht, um sich auf seine Gesundheit zu konzentrieren,

heißt es in dem Statement. Weiter erklärt sie: "Ich möchte allen danken, die aufrichtige Unterstüzung angeboten haben und euch sagen, wie sehr Harry und ich uns darauf freuen, unseren besonderen Tag am Samstag mit euch zu teilen." Wer die Rolle des Brautvaters übernimmt, hat der Palast noch nicht bekannt gegeben. 


© Splash News

Das sind ihre Blumenkinder

Die kleinen Stars der Hochzeit, die vier Pagen und sechs Blumenmädchen, wurden nun bekanntgegeben. Einige von ihnen sind es schon gewohnt, im Rampenlicht zu stehen, wie natürlich Prinz George und Prinzessin Charlotte, aber auch die fünf Kinder von Meghans Freundinnen Jessica Mulroney und Benita Litt sind schon Social-Media-Stars. Dazu kommt Florence van Cutsem, Cousine von Grace, die sich auf dem Buckingham Palast Balkon nach William und Kates Hochzeit die Ohren hielt. Plus Jasper Dyer und das jüngste Blumenmädchen Zalie Warren. 

Prinz William und Kate, als zukünftiges Königspaar, hatten hingegen nur zwei Pagen und vier Blumenmädchen.    

Embed from Getty Images

Diese Hochzeitstorte wird den Gästen serviert

Auch das Backen der Hochzeitstorte hat begonnen. Kuchenbäckerin Claire Ptak nahm bereits vor wenigen Tagen sechs volle Kisten mit prallen Zitronen für die Zitrus-Holunderblüten-Torte in Empfang, die sie für Harry und Meghan kreiert. Claire steht viel Arbeit bevor – sie muss eine Hochzeitstorte für 600 Gäste backen. Kurz vor der Hochzeit darf die Presse ihr dabei zuschauen. Der Palast hat Fotografen in die Buckingham Palast Küchen eingeladen, wo Claire mit ihrem Team arbeitet. Ein erstes Foto von einer weißen Torte mit Meghans Lieblingsblumen als Verzierung – hellen Pfingstrosen – postete sie bereits auf ihrem Instagram-Account. 

 

Petal perfect

Ein Beitrag geteilt von Violet By Claire Ptak (@violetcakeslondon) am

Übernachtungsbus für Obdachlose

Eine Wohltätigkeitsorganisation stellt vor der royalen Hochzeit in Windsor für Obdachlose eine Übernachtungsmöglichkeit in einem umgebauten Bus zur Verfügung. Vorher hatte die Aussage des konservativen Kommunalpolitiker Simon Dudley für Empörung gesorgt, der gefordert hatte, Obdachlose vor der Hochzeit aus der Stadt verbannen zu wollen.


© dpa

Die Blumen-Deko: Hommage an Lady Diana

Kürzlich wurde auch publik, welche Blumen die Kirche am Samstag schmücken sollen. Für die Dekoration haben sich Harry und Meghan etwas Besonderes überlegt, denn mit ihrer Blumenwahl gedenken sie Harrys verstorbener Mutter Diana. Laut "People" hat sich das royale Paar für weiße Kletterrosen entschieden. Das Rührende: Diese waren Dianas Lieblingsblumen - immer wieder hielt sie Rosensträuße in den Händen. 

 

Embed from Getty Images

Auch Elton John hält die Erinnerung an Diana wach

Zum 20. Todestag der Prinzessin der Herzen wurde sogar im Park des Kensington Palast ein Blumengarten eröffnet, in dem hauptsächlich Rosen gepflanzt wurden. Die Blumenwahl von Harry und Meghan ist also eindeutig eine Hommage an Diana.

Ganz ähnlich wird in der Öffentlichkeit wahrgenommen, dass Sir Elton John dem Hochzeitspaar ein Ständchen singen soll. Dieser war ein enger Freund Dianas und sang auf ihrer Trauerfeier das extra umgeänderte "Goodbye Englands Rose".

Beim Ja-Wort wird Harry hochschauen und sagen: 'Jetzt habe ich es geschafft, Mom"

Ein ehemaliger Palast-Insider hat zudem ein Detail über Prinz Harry und seine verstorbene Mutter verraten, das berührender nicht sein könnte. "Daily Mail" zitiert den einstigen Königshaus-Butler William French, der in einer neuen Dokumentation anlässlich der royalen Hochzeit aus dem Nähkästchen plaudert. French arbeitete bereits für die Queen, 92, und Prinz Philip, 96, aber auch für Prinz Charles, 69, und Diana auf der Royalen Yacht und verriet ITV über das Ja-Wort im Windsor Castle am 19. Mai:

Er wird nach oben schauen, das kann ich garantieren. Er wird nach oben schauen und sagen: 'Jetzt habe ich es geschafft, Mom' - und sie wird so stolz auf ihn sein.  

Meghan & William: Das tischen sie ihren Gästen auf!

Für ihr Hochzeits-Menü haben sich die beiden etwas Besonderes überlegt. Für gewöhnlich kommt bei den Gästen bereits kurz nach der Trauung der erste Appetit auf – und selbstverständlich sollen die knapp 600 Anwesenden nicht hungern. Anstelle eines gesetzten Essens haben sich die Schauspielerin und der Rotschopf auf eine besondere Variante geeinigt. Bei dem Empfang soll es Medienberichten zufolge Canapés geben. Darüber hinaus sollen gesunde Bowls auf der Menükarte landen, die die Royals ungezwungen im Stehen verspeisen können. 

Der royale Chefkoch Mark Flanagan soll sein Hauptaugenmerk auf regionale Zutaten legen – das haben sich Meghan und Harry laut des Kochs so gewünscht. "Wir wissen, dass die beiden sicherstellen wollen, dass wir in dem Menü so viele saisonale Produkte wie möglich verwenden. Wir haben ihnen immer nur Vorschläge gemacht. Sie haben alles probiert und waren in jedes kleine Detail involviert."

Meghan Markle: Alle Details zu ihrem Hochzeitskleid

Seit Monaten fragen sich Modeexperten, in welchem Hochzeitskleid Meghan am 19. Mai vor den Traualtar schreiten wird. Nun soll es feststehen: Laut der britischen „Daily Mail“ hat sie sich für das Designerlabel Ralph & Russo entschieden. Das Kleid soll in aufwändiger Handarbeit gefertigt geworden sein und auffällige Perlenstickereien tragen. Und natürlich lässt sich der Palast das Kleid ganz schön was kosten. Rund 100.000 Pfund, was umgerechnet etwa 113.000 Euro entspricht, kostet das gute Stück angeblich. 

Das klingt erstmal viel, aber das ist die Hochzeit des Jahres und es wurde fast komplett von hunderten von Menschen in feinster Handarbeit gefertigt, 

so ein Insider gegenüber der "Daily Mail".

Hochzeitstanz zu Whitney-Houston-Klassiker?

Dass das moderne Royal-Paar bei seiner Hochzeit vermutlich mit einigen Regeln brechen werden, ist bereits bekannt. Nun soll auch das Lied bekannt sein, zu dem die beiden ihren Hochzeitstanz zum Besten geben werden. Dieses soll von keiner Geringeren als Whitney Houston stammen. Wie die britische "Daily Mail" berichtet, haben sich die angehenden Eheleute für das Lied "I Wanna Dance With Somebody" entschieden. 

Embed from Getty Images

Royale Hochzeit mit hochkarätiger Gästeliste

Nun wurde bekannt gegeben, welche Hollywood-Stars zur Hochzeit am 19. Mai erwartet werden. So bestätigte Meghans gute Freundin Priyanka Chopra, 35, bereits, dass sie zur Hochzeit mit dem Prinzen kommen wird.

Ich habe mich noch nicht für ein Outfit entschieden, aber ich habe mehrere Ideen,

verriet sie „US Weekly“. Außerdem soll Meghans Freundin Serena Williams, 36, auf der Gästeliste stehen, genauso wie Mel B, 42, und Victoria Beckham, 44, wie „Harper’s Bazaar“ berichtet. 

Embed from Getty Images

Aber damit nicht genug! Auch das Hollywood-Traumpaar George, 56, und Amal Clooney, 40, soll bei der Royal-Hochzeit des Jahres dabei sein. Das plauderte der Stylist der Juristin gegenüber der spanischen Zeitschrift "¡Hola!" aus. Der Spanier Miguel Perez, der in London lebt, verriet:

Ich werde mich am 19. Mai um Amals Haare kümmern. 

Prinz William wird Prinz Harrys Trauzeuge

Was viele schon vermutet haben, steht nun endgültig fest: Prinz William wird Prinz Harrys Trauzeuge. Die frohe Botschaft wurde nun offiziell auf dem Twitter-Account des Kensington Palace verkündet: 

Prinz Harry hat seinen Bruder, den Duke of Cambridge, gebeten, auf der Hochzeit mit Meghan Markle sein Trauzeuge zu sein. Der Duke of Cambridge fühlt sich geehrt, gefragt worden zu sein, und freut sich sehr darauf, seinen Bruder in der St George’s Kapelle am 19. Mai zu unterstützen.

Das Schöne: Prinz Harry war auch Trauzeuge bei der Hochzeit seines Bruders im Jahr 2011. 

Royale Hochzeit live im TV und im Live-Stream sehen

Die ganze Welt wartet auf den 19. Mai – doch wann und wo kann man sich die Hochzeit des Jahres überhaupt anschauen? Für alle, die keine Einladung ergattern konnten und auch nicht nach London reisen, um das Geschehen vor Ort zu verfolgen, übernimmt das ZDF die Live-Berichterstattung. Unter dem Titel „ZDF Royal: Harry & Meghan – die Traumhochzeit“ überträgt der Sender von 11.00 bis 14.55 Uhr die Feierlichkeiten aus Windsor. Durch die Sendung werden der ZDF-Royal-Moderator Norbert Lehmann, die Königshaus-Expertin Julia Melchior sowie die ZDF-London-Korrespondentin Diana Zimmermann führen.

Doch auch bei RTL werden sich am besagten Tag Frauke Ludowig und Designer Guido Maria Kretschmer aus London melden. Von 11 bis 15.30 Uhr wird die royale Hochzeit live übertragen. Ebenfalls der private Nachrichtenkanal n-tv überträgt die Hochzeit von 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr live – inklusive des feierlichen Umzugs per Hochzeitskutsche durch die Straßen von Windsor.

Alle Sender bieten zusätzlich einen Live-Stream in der Mediathek an. Wer also unterwegs ist und sich den Spaß trotzdem nicht entgehen lassen möchte, der kann ebenfalls auf jedem Computer, Laptop, Smartphone oder Tablet schauen. 

ER wird Harrys und Meghans Hochzeitsfotograf sein

Nun steht es fest: Alexi Lubomirski, 42, wird die offiziellen Bilder im Schloß Windsor machen, nach der Trauung in der St George's Kapelle. Alex lichtete das glückliche Paar schon nach der Verlobung in Frogmore House ab.

Er ist begeistert und fühlt sich sehr geehrt die Bilder für dieses historisch Ereignis schiessen zu dürfen. So kann er das nächste Kapitel dieser wundervollen Liebesgeschichte miterleben,

heißt es in einem Statement. Alex ist ein bekannter Porträt- und Modefotograf, ein Protoge von Promi-Fotograf Mario Testino. Er wurde in England geboren, wuchs in Botswana auf und lebt jetzt in New York mit Frau und zwei Söhnen. 

Embed from Getty Images

Wer steht auf Prinz Harrys und Meghans Gästeliste?

Der Palast veröffentlichte nun einige Namen der 2.650 normalen Bürger, die zur Hochzeit am 19. Mai eingeladen sind. An dem großen Ereignis werden unter anderem ein Kriegsveterane des Afghanistan-Konflikts, ein 14-Jähriger, der seinen Schulfreunden Gebärdensprache beibringt, und Amelia Thompson, die den Bombenanschlag auf die Manchester Arena überlebte, teilnehmen. 

Amelias Mutter, Lisa Thompson, hatte ihre Tochter heimlich als möglichen Hochzeitsgast nominiert und damit tatsächlich Erfolg. Wie der "Telegraph" berichtet, soll die Zwölfjährige von Sharon Goodman, einer Großmutter, die ihre 15-jährige Enkelin bei dem Anschlag verloren hat, begleitet werden.

Spenden statt Hochzeitsgeschenke

Für ihre Hochzeit haben Meghan Markle und Prinz Harry ein ganz bestimmtes Angliegen an ihre Gäste: Bitte keine Hochzeitsgeschenke! Stattdessen erwünscht sich das Paar, so wie Prinz William und Kate es machten, Geldspenden zum guten Zwecke.

Für diesen Zweck haben die beiden sieben Hilfsorganisationen ausgesucht, die sie auf diese Weise unterstützen möchten: The Children's HIV Association, Crisis, Myna Mahila Foundation, Scotty's Little Soldiers, StreetGames, Surfers Against Sewage und The Wilderness Foundation. Viele verschiedene Projekte, die Harry und Meghan besonders am Herz liegen: Kinder mit HIV, Obdachlose, indische Frauen in den Slums, Kinder gefallener Soldaten, Sport und die Umwelt. 

Embed from Getty Images

Hier findet die Hochzeit von Meghan und Harry statt

Ende November 2017 gaben Prinz Harry und Meghan Markle ihre Verlobung bekannt. Knapp drei Wochen später wurden bereits der genaue Hochzeitstermin sowie die Location vom Kensington Palast verkündet: Das Paar wird am 19. Mai 2018 in der St. George's Kapelle im Windsor Castle heiraten. Ungewöhnlich für die britischen Royals ist, dass die Hochzeit an einem Samstag stattfinden wird. Die Zeremonie soll um Punkt 12 Uhr Mittags beginnen und eine Stunde andauern. Das Eheversprechen nimmt den beiden der Erzbischoff von Canterbury, Justin Welby, ab.

Prinz Harry und Meghan Markle sind ungeheuer dankbar für die vielen guten Wünsche, die sie seit der Bekanntgabe ihrer Verlobung erhalten haben,

hieß es vom Palast.

Nach der Trauung werden Harry und Meghan in einer historischen Kutsche durch Windsor fahren, anschließend wird es einen Empfang im Festsaal des Schlosses, der St George's Hall, geben. Am Abend lädt Prinz Charles zu einem zweiten Empfang für enge Freunde des Brautpaares und ihre Familien ein. Bis zu 800 Gäste sollen in die St. George's Kapelle, einem Ballsaal in Windsor Castle, passen.

 

Embed from Getty Images

 

 

Brautkleid, Hochzeitstorte & Deko für die Hochzeit

Was das Brautkleid angeht, soll Meghan sich womöglich für einen 400.000 Dollar teuren Entwurf von Ralph & Russo entschieden haben. Freunde sollen ihr beim Aussuchen des Schmucks, den sie bei der Hochzeit tragen wird, geholfen haben.

Ein Favorit ist Maison Birks. Sie wird eleganten Schmuck tragen, nichts zu Auffälliges. 

Die Hochzeitstorte soll eine Zitronen- und Holunderkreation mit Buttercreme und echten Blumen als Deko sein. “Es ist witzig”, sagt der Insider aus Toronto, wo Markle ihre TV-Serie gedreht hat, “als Meghan mit dem Koch Cory Vitiello ausging (direkt vor Harry), war einer ihrer liebsten Snacks der Zitronen-Cupcake der Almond Butterfly Bäckerei gegenüber von Corys Restaurant.” Wenn es nach Prinz Harry geht, bekommt Meghan was immer sie auch wünscht.

Werden sie ihre Flitterwochen in Namibia verbringen?

Auch was die Flitterwochen des Rotschopfs und seiner schönen Verlobten angeht, wird bereits gemunkelt. So wird vermutet, dass Prinz Harry seine Braut nach der Hochzeit in Windsor in das "Hoanib Valley Camp Kaokoland" in Namibia entführen möchte.

In einer luxuriösen Safari-Lodge kann das Paar ungestört "flittern", während sie Nashörner, Elefanten und Giraffen beobachten. Der intime, elegante Ferienort ist vier Stunden von der nächsten Stadt entfernt und kostet 600 Euro pro Nacht. Von schicken Zelten aus hat man einen unglaublichen Blick auf die afrikanische Landschaft. 

Embed from Getty Images

Das steht auf ihren Hochzeitseinladungen …

Am 22. März verkündete der Kensington Palast auf Twitter, dass die Einladungen für die Hochzeit versendet wurden. "Die Einladungen folgen der langjährigen königlichen Tradition und wurden von Barnard & Westwood gemacht. Sie tragen das in goldener Tinte gedruckte Drei-Feder-Abzeichen des Prinzen von Wales", kommentierte der Palast ein Foto der Karten, die an 600 Gäste rausgeschickt wurden. Die Einladungen wurden von der Londoner Druckerei "Barnard and Westwood" erstellt. Ausgestellt wurde die Karte traditionell von Harrys Vater Prinz Charles, 69. Die Wortwahl der Einladung lautet standesgemäß:

Seine königliche Hoheit, der Prinz von Wales, bittet um das Vergnügen der Gesellschaft von (...) bei der Hochzeit von seiner königlichen Hoheit, Prinz Henry von Wales, und Ms Meghan Markle

Wer sich schon immer gefragt hat, wie diese heiß begehrten Exemplare wohl aussehen, darf sich freuen. Denn auch einen exklusiven Blick auf die Karten gewährte der Palast.

Eine Frau namens Lottie Small, die erst kürzlich ihre Lehre abschloss, fertigte die Einladungen mit einem speziellen Stanzform-Verfahren mit einer Presse aus den 1930er Jahren an. Das Besondere: In diesem Jahr verwendete die Firma amerikanische Tinte auf einer englischen Karte, um die Wurzeln der beiden angehenden Eheleute Harry und Meghan zu vereinen.

24 Millionen Pfund für Security

Doch damit ihr großer Tag auch reibungslos ablaufen kann, werden zuvor massive Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Jetzt kam heraus, das sich die ehamlige "Suits"-Darstellerin und ihr Liebster bis zu 24 Millionen Pfund allein für die Schutzmaßnahmen kosten lassen wollen – ungefähr genauso viel, wie Prinz William, 35, und Herzogin Kate, 36, für die Security bei ihrer Hochzeit in der Westminster Abbey 2011 ausgaben. 

Tausende von Menschen werden daran arbeiten, um die königliche Familie und ihre Fans zu beschützen,

verriet der ehemalige royale Sicherheitschef Dai Davies in der TV-Show "E! News".

Embed from Getty Images

Sie laden das Volk zur Hochzeit ein

Wie herrlich bodenständig Meghan Markle und ihr angehender Prinzen-Gatte sind, beweisen die beiden, die sich ohnehin sehr volksnah geben, auch bei ihrer Hochzeitsplanung. So verkündete der Kensington Palast, dass Meghan Markle und Prinz Harry ihren großen Tag mit der Öffentlichkeit teilen möchten – insgesamt 2.650 Bürgerliche werden sie auf ihrer Hochzeit erwarten.

Zusätzlich zu der Kutschenfahrt durch Windsor dürfen die glücklichen Gäste dabei zusehen, wie Braut und Bräutigam und deren Gäste an der Location in der St. George's Chapel im Windsor Castle ankommen und das Schloss später in einer Kutsche verlassen. Bei den bürgerlichen Gästen wird es sich um Menschen aus allen Gegenden und Sparten des Vereinigten Königsreiches handeln.

Embed from Getty Images

Weitere 200 Gäste dürfen von ihren Gemeinden vorgeschlagen wurden, weil sie einen großen Beitrag zum Gemeinschaftsleben liefern. Daneben handelt es sich um Mitglieder der Charity-Organisationen, die Prinz Harry unterstützt. Außerdem 610 Menschen aus der Schloß Windsor und St George's Chapel Gemeinde, 100 Schulkinder aus der Umgebung, sowie 530 Angestellte des Schlosses und Bedienstete der royalen Familie.

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!

 

 

 

Artikel enthält Affiliate-Links