Prinz Harry & Meghan Markle: ISIS plante offenbar Hochzeits-Massaker!

Bei einem Anschlag sollte die britische Königsfamilie ausgelöscht werden

Der britische Geheimdienst MI5 hat offenbar einen Terror-Anschlag vereitelt, der während der Hochzeit von Prinz Harry, 33, und Meghan Markle, 36, durchgeführt werden sollte. Der perfide Plan: Jedes Mitglied der Königsfamilie mit einem direkten Anrecht auf den Thron auslöschen …

Exekution nach dem Vorbild der Roten Hochzeit bei „Game of Thrones“

Wie das amerikanische „Globe Magazine“ berichtet, waren angeblich alle hohen Mitglieder der Königsfamilie - die Queen, Prinz Philip, Prinz Charles, Prinz William und Herzogin Kate mit ihren beiden Kindern George und Charlotte, sowie das Brautpaar - im Ziel der fundamentalen Islamisten, die von ISIS finanziell unterstützt werden. Codename für den Anschlag war „Der Tag des Todes“.

Eine Anzahl an Bomben sollte in und um die St. Georges Kapelle am Schloss Windsor detonieren. Als „Backup” planten die Terroristen kleine, mit Bomben gefüllte Privatflugzeuge in die Kapelle fliegen zu lassen. „Es war eine Verschwörung unglaublichen Ausmaßes”, so eine Quelle aus dem Palast.

Die Exekution wurde von HBOs „Game of Thrones’-Episode ‚Die Rote Hochzeit‘ inspiriert, die sich ISIS-Mitglieder gerne im Internet anschauen. Dieser Angriff hätte die Monarchie zerstört, indem jedes Mitglied der Königsfamilie mit einem direkten Anrecht auf den Thron ausgelöscht worden wäre,

enthüllt der Insider weiter.

 

"Game of Thrones": Die Rote Hochzeit

 

Mordanschlag auf Premierministerin Theresa May

Der Plan flog auf, als MI5-Agenten bereits Anfang Dezember einen ISIS-Plan entdeckten, nach dem die britische Premierministerin Theresa May ermordet werden sollte. „Der vereitelte Plan sah vor, eine Bombe vor ihrer Residenz in der Downing Street 10 zu detonieren”, so die Quelle: „Während des anschließenden Chaos’, so glaubt die Polizei, wollten sich Selbstmordattentäter in das Gebäude schleichen und sich in die Luft sprengen - und Mrs. May mit ihnen.” 

Der Verdächtige Naa’imur Zakariyah Rahman, 20, wurde festgenommen und wegen Planung eines Terroranschlags angezeigt. Laut Andrew Parker, Leiter des MI5, war dies bereits der neunte Terrorangriff, den der britische Geheimdienst in diesem Jahr vereitelte.

Die Verrückten planten ein massives Blutbad

Das MI5 schweigt, wenn es um Pläne geht, die die Royals involvieren. Aber mir wurde gesagt, dass sie neue, drohende Nachrichten von ISIS-Kriegsführern decoded hätten, in denen die Queen und ihre Familie das Ziel waren - und da erfuhren sie, dass die Verrückten ein massives Blutbad planten. Ein Undercover-Informant verriet ihnen, dass zwei Gruppen an in England aufgewachsenen Jihadisten die Royals seit Monaten verfolgen und schont gute Informationen bezüglich ihrer täglichen Events und öffentlichen Auftritte hatten. Die Verbrecher haben Fotos gemacht, während sie heimlich die königlichen Sicherheitsleute beobachtet haben, wie sie reisen, mit wem, um sie mit einem einzigen Angriff abzuschlachten,

so die erschreckenden Informationen des „Globe“-Informanten.

Mindestens fünf Mitglieder der Terrorzelle wurden nun verhaftet und werden derzeit an einem geheimen Ort festgehalten.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei