Prinz Harry & Meghan Markle: Knallharter Ehevertrag!

Zweifelt die Queen an den ernsten Absichten der Schauspielerin?

Bereits in weniger als fünf Monaten treten Prinz Harry, 33, und Meghan Markle, 36, vor den Traualtar und Fans auf der ganzen Welt können das wichtigste Hochzeitsevent des nächsten Jahres kaum abwarten. Nun überschattet aber eine weniger schöne Nachricht die Vorfreude: Offenbar fordert die Queen einen knallharten Ehevertrag für das Paar.

Queen Elizabeth will das Vermögen von Prinz Harry schützen

Die Liebesgeschichte von Prinz Harry und Meghan Markle ist wahrlich märchenhaft - die neueste Meldung zur bevorstehenden Hochzeit des britischen Royals und der „Suits“-Darstellerin holt uns nun aber ganz schnell wieder zurück in die Realität. Stichwort: Ehevertrag.

Wie das amerikanische Magazin „Life & Style“ jetzt berichtet, soll Queen Elizabeth fordern, dass das Verlobungspaar vor der Eheschließung einen Vertrag unterschreibt. Was ziemlich unromantisch klingt, ist aber bei genauerer Betrachtung gar nicht so überraschend. Schließlich bringen beide Parteien eine mehr oder weniger große Summe Geld mit in die Ehe. Bei Harry sind es geschätzt 34 Millionen Euro, Meghan soll ein wenig mehr als vier Millionen Euro schwer sein.

Ehevertrag?! Meghan Markle ist enttäuscht

Im Falle eines Falles soll Harrys Vermögen geschützt sein, verständlich. Dennoch scheint die Forderung der Queen die zukünftige Braut ziemlich verletzt zu haben:

Es muss der Queen doch klar sein, dass die Zukünftige ihres Enkels bei der Hochzeit keine Hintergedanken hat,

verriet ein Palast-Insider.

Allerdings gibt es Entwarnung, denn die Queen hat natürlich nur beste Absichten für Harry und die Vertrag geht nicht gegen Meghan persönlich. Bereits bei der Hochzeit von Prinz William und Herzogin Kate (beide 35) hatte die königliche Majestät dem Zweifach-Papa einen Ehevertrag ans Herz gelegt.

Überrascht dich die Forderung der Queen? Stimme unten ab!

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News

Überrascht dich die Forderung der Queen nach einem Ehevertrag?

%
0
%
0