Prinz Harry & Prinz William: Der wahre Grund für ihren Zoff

Was Herzogin Meghan und Kate mit dem Zerwürfnis zu tun haben

Prinz William, 37, und Prinz Harry, 34, entfernen sich privat als auch beruflich immer weiter voneinander. Nun behauptet ein Insider den Ursprung für den royalen Brüder-Zoff zu kennen …

Herzogin Meghan war der Anfang vom Ende

Die Söhne von Prinzessin Diana (†36) waren immer ein eingeschworenes Team - bis Herzogin Meghan in das Leben von Prinz Harry trat. Von Anfang an begegneten Fans der Schauspielerin gegenüber skeptisch. Und auch William hatte seine Bedenken.

 

Embed from Getty Images

 

Einem US-Insider zufolge soll er seinem Bruder geraten haben "zweimal nachzudenken", als Harry sich nach nur einem Jahr Beziehung mit Meghan verloben wollte.

Er war der beschützende ältere Bruder. Aber Harry war verliebt und ihn nervte es immer mehr, dass William sich in sein Leben einmischte. Er war von da an auf Meghans Seite.

 

 

"Es ist eine Schande, dass es so weit kommen musste"

Das Verhältnis von William und Harry verschlechterte sich dann noch mehr, als sich ihre Frauen immer weniger verstanden.

Meghan brachte ganz viel Drama in den königlichen Haushalt, und auf Drama kann Kate verzichten,

so der Palast-Insider gegenüber der US-"InTouch".

 

Embed from Getty Images

 

Und als es kürzlich Gerüchte über eine angebliche Affäre von Prinz William mit der Freundin seiner Frau, Rose Hanbury, gab, soll Harry seinem Bruder in Anbetracht dessen, was die Untreue ihres Vaters Charles für ihre Mutter Diana bedeutet hatte, seine Meinung gesagt haben. "William gefiel nicht, was Harry sagte", so die Quelle. "Es ist eine Schande, dass es so weit kommen musste. Aber sie hatten immer eine tiefe Verbundenheit, daher kann man nur hoffen, dass sie wieder ihren Weg zueinander finden."

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Harry & Meghan: Der wahre Grund für ihre Trennung vom Palast

Herzogin Meghan: Schlimme Demütigung