Prinz Harry: Trauriges Geheimnis gelüftet

Die bitteren Konsequenzen des Megxit

20.08.2020 16:30 Uhr

Nach dem Megxit hat das einstige enge Verhältnis zwischen Prinz Harry, 35, und seiner Familie einen tiefen Riss bekommen - und das hat traurige Folgen!

Megxit spaltet die Royal Family

Wie verhärtet sind die Fronten zwischen den Sussexes und den restlichen Royals? Dass Prinz Harry und Herzogin Meghan Anfang Januar ihren geplanten Rücktritt verkündeten, ohne die übrigen Royals in ihre Pläne eingeweiht zu haben, soll das Verhältnis des 35-Jährigen zu seiner Familie schwer belastet haben.

Besonders für Prinz William soll es ein Schlag ins Gesicht gewesen sein, nichts von der Entscheidung, als zurückzutreten und England zu verlassen, gewusst zu haben. Seither sollen sich der 38-Jährige und sein jüngerer Bruder nicht mehr viel zu sagen haben.

DAS ist der Grund für den Streit zwischen Harry & William

Der eigentliche Streitgrund sei laut der inoffiziellen Biografie "Finding Freedom" allerdings ein ganz anderer gewesen: die Beziehung zu Herzogin Meghan. Der 38-Jährige habe seinem Bruder empfohlen, es langsam angehen zu lassen:

Fühle dich nicht so, als müsstest du dich beeilen. Nimm'dir so viel Zeit, wie du brauchst, um dieses Mädchen kennenzulernen.

Bei Harry sei das allerdings nicht als gut gemeinter Rat, sondern als Ablehnung gegenüber seiner künftigen Ehefrau angekommen, weshalb sich der Rotschopf zunehmend zurückgezogen habe.

Diese Themen könnten auch interessant für dich sein:

 

 

Traurig! Prinz Harry hat keinen Kontakt zu den Cambridge-Kindern

Das hätte laut der beiden Autoren Omid Scobie und Carolyn Durand, auch bittere Konsequenzen für den Rest der Royal Family. Während der 35-Jährige immer ein enges Verhältnis zu seinem Neffen Prinz George und seiner Nichte Prinzessin Charlotte gehabt haben soll, habe sich das nach dem Gespräch mit Prinz William schlagartig geändert:

Die Distanzierung kam von beiden Seiten. Harry ging seltener hinüber, um die Kinder zu sehen, aber die Einladungen von William und Kate wurden als erstes weniger.

Das hatte vor allem zur Folge, dass der Royal-Aussteiger zu seinem jüngsten Neffen, dem kleinen Prinz Louis, der erst im April 2018 zur Welt kam, ein extrem schlechtes Verhältnis haben soll. Immerhin: Zur Taufe des 2-Jährigen (9. Juli 2018) habe sich der Mann von Herzogin Meghan nicht lumpen lassen und habe seinem Neffen ein "großzügiges Geschenk" gemacht.

Dennoch dürfte sich das schlechte Verhältnis der Cambridge-Kinder zu ihrem Onkel in naher Zukunft nicht ändern, denn durch den Umzug der Sussexes nach Los Angeles, haben sich Harry und seine Frau auch räumlich von den übrigen Royals getrennt ...

Glaubst du, dass das Verhältnis zwischen Prinz Harry und seiner Familie wirklich so schwierig ist?

%
0
%
0