Prinz William: Erste Details zu Kates Problem-Schwangerschaft

„Wir müssen es überstehen“ - Ist der Gesundheitszustand der Herzogin doch ernster als gedacht?

Prinz William bricht endlich sein Schweigen und verrät, wie es Ehefrau Kate aktuell während ihrer dritten Schwangerschaft ergeht. Wie bereits zuvor, leidet die Herzogin auch jetzt wieder an einer seltenen Form der Schwangerschaftsübelkeit, der sogenannten Hyperemesis Gravidarum. Einziger Lichtblick: Sowohl George, als auch Charlotte, kamen trotz Kates Beschwerden zu Beginn der Schwangerschaften gesund zur Welt.

Die erfreuliche Nachricht über die dritte Schwangerschaft von Herzogin Kate, 35, wird seit ihrer Verkündung von dunklen Wolken überschattet: Wir bereits bei George, 4, und Charlotte, 2, zuvor, leidet die Britin erneut an einer seltenen Form von Schwangerschaftsübelkeit. Jetzt gab Prinz William, 35, erstmals konkrete Details über den Gesundheitszustand seiner Ehefrau.

Hyperemesis Gravidarum: So ernst ist Herzogin Kates Schwangerschaftsübelkeit wirklich!

Schwangerschaftsübelkeit? Klingt erstmal harmlos, schließlich ist ein Großteil werdender Mütter anfangs von diesem Problem betroffen. Bei Herzogin Kate ist die Lage aber deutlich ernster, denn sie leidet an Hyperemesis Gravidarum, einer seltenen Form, die nicht nur deutlich gefährlicher ist, sondern sogar einen tödlichen Verlauf nehmen und das Baby schädigen kann.

Prinz William: „Es ist immer ein bisschen angespannt am Anfang“

Umso gespannter wartete das besorgte Königreich auf ein erstes Statement von Prinz William, zum aktuellen Befinden seiner Frau. Am Dienstag, 5. September, brach der 35-Jährige nun endlich sein Schweigen und verriet auf der „National Mental Health and Policing“-Konferenz in Oxford:

Wir müssen abwarten, bis Catherine die erste Zeit überstanden hat, aber dann können wir anfangen zu feiern. Es ist immer ein bisschen angespannt am Anfang. Aber es geht ihr gut.

Wirklich beruhigend klingt das nicht. Allerdings würde der Duke of Cambridge sicher nicht verkünden, dass es seiner schwangeren Ehefrau gut geht, wenn dem nicht so wäre.

Ist Kate in der 11. Schwangerschaftswoche?

Mit seiner Aussage deutet William ebenfalls an, dass Kate das erste Trimester fast hinter sich hat, also in der 11. Schwangerschaftswoche ist. Warum? Weil sich nach 12 Wochen die Schwangerschaftsübelkeit meistens legt und die Gefahr einer Fehlgeburt sinkt.

Die würde bedeuten, dass das dritte Kind von Prinz William und Herzogin Kate allerdings nicht wie bisher angenommen im April 2018, sondern bereits Anfang März zur Welt kommen würde.

Der geplante Geburtstermin, ebenso wie das Geschlecht des Babys sind noch ein Geheimnis - auch wenn bereits wild spekuliert wird

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News