Prinz William: Rührende Geste

Der Thronfolger hat sich etwas Besonderes überlegt

Mit dieser Nachricht hat wohl niemand gerechnet: Prinz William, 37, soll nach Jahren wieder ins Helikopter-Cockpit steigen - aus einem rührenden Grund!

Job-Sensation bei Prinz William?

Aktuell sind alle Augen auf Prinz Harry und Herzogin Meghan gerichtet. Vor wenigen Stunden meldeten sie sich ein letztes Mal vor dem anstehenden Megxit bei ihren "Instagram"-Followern und verabschiedeten sich mit einem offiziellen Statement:

Die Frage, die bislang offen blieb: Wie geht es beruflich für die Sussexes weiter? Immerhin kündigte das Paar an, finanziell unabhängig werden zu wollen. Während alle Welt also aktuell über die Zukunft von Meghan und Harry spekuliert, rückte Prinz William in den letzten Wochen eher in den Hintergrund - bis jetzt!

Fliegt er bald wieder Hubschrauber?

Gerade erst wurde bekannt, dass sich der künftige Thronfolger etwas ganz Besonderes überlegt haben soll, um einen Beitrag im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie zu leisten.

Wie die britische Boulevard-Zeitung "The Sun" unter Berufung auf Insider berichtet, plane der 37-Jährige für den National Health Service (NHS), das staatliche Gesundheitssystem Großbritanniens, Sanitätshelikopter zu fliegen. Zur Erinnerung: Prinz William absolvierte von 2009 bis 2010 eine Hubschrauber-Flugausbildung bei an der Defence Helicopter Flying School der Royal Air Force und flog anschließend des Öfteren Rettungseinsätze als Copilot.

Mehr zu den britischen Royals:

 

Nachdem sein Sohn Prinz George 2013 das Licht der Welt erblickt hatte, beendete Prinz William wenig später seine Militär-Karriere. Nun soll er laut Insider-Informationen aber zurück ins Cockpit wollen, um die Hilfskräfte wegen der Corona-Krise zu unterstützen:

William denkt ernsthaft darüber nach, während der aktuellen Pandemie wieder als Rettungsflieger zurückzukehren.

Er wird am Hof gebraucht

Der Dreifach-Vater wolle einfach seinen Teil beitragen und helfen, heißt es. Bislang soll aber noch nicht feststehen, ob der Prinz tatsächlich wieder fliegen dürfe, da noch unklar sei, ob sich sein Piloten-Job mit seinen royalen Pflichten vereinbaren lasse.

Immerhin muss der 37-Jährige aktuell die Aufgaben abfangen, die die Queen und Prinz Charles derzeit nicht selbst erledigen können. Beide zählen zur Risikogruppe und der 71-Jährige infizierte sich bereits mit dem gefährlichen Coronavirus, soll sich aber aktuell wieder auf dem Weg der Besserung befinden.

Bleibt also abzuwarten, ob wir Prinz William vielleicht bald wieder in einem Hubschrauber sehen werden …

Wie findest du Prinz Williams Pläne?

%
0
%
0