Prinz William: "Wenn meine Kinder homosexuell sein sollten, dann ..."

Seine offenen Worte überraschen alle

Prinz William, 37, und Herzogin Kate, 37, sind stolze Dreifacheltern - im April 2018 kam ihr jüngster Sohn Prinz Louis auf die Welt. Und schon jetzt ist klar: Die Kids können auf die Unterstützung ihrer Eltern zählen.

Prinz William: Rede über Homosexualität 

Im Rahmen seines Besuches des "Albert Kennedy Trust", einer Wohltätigkeitsorganisation, die sich um Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transgender kümmert, die auf der Straße leben, sprach William über ein für ihn sehr wichtiges Thema.

Wenn meine Kinder homosexuell sein sollten, dann werde ich sie vollkommen unterstützen,

antwortete William auf die Frage eines Jugendlichen, wie er reagieren würde, wenn sich Prinz George, 5, Prinzessin Charlotte, 4, oder Prinz Louis, 1, als homosexuell outen würden. 

Der Mann von Herzogin Kate machte deutlich, dass er immer hinter seinen Kids stehen würde - egal, in welcher Lebenslage.

 

William: Sorge um seine Kinder

Dennoch äußerte er auch seine Bedenken:

Ich wünschte, wir würden in einer Welt leben, in der es absolut normal und cool ist.

Dass seine Familie in der Öffentlichkeit stehe, sei für seine Kinder dann umso schwieriger: "Dieser Teil macht mich nervös."  Er habe Angst, dass seine Kinder mit Hass-Kommentaren und Diskriminierung konfrontiert würden - William wünsche sich eine offenere Welt, und daran müsse jeder arbeiten.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Kate & William: Insider-Details! "Charlotte will Ballerina werden"

Harry und Meghan: Endgültiger Bruch mit William und Kate